Rechtsanwalt Riga

Rechtsanwälte in Riga und Umgebung

Riga ist die Hauptstadt des nordeuropäischen Staates Lettland. Mit seinen rund 700.000 Einwohnern umfasst Riga mehr als ein Drittel der in Lettland lebenden Menschen; es ist auch die größte Stadt des gesamten Baltikums. Riga ist weithin bekannt für seine hervorragend erhaltene Altstadt, die seit 1997 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist.

Im Verkehrswegesystem Lettlands ist Riga der zentrale Dreh- und Angelpunkt: Sowohl das Fernstraßennetz als auch das Schienennetz des Landes sind auf Riga ausgerichtet und verbinden die Stadt mit allen Landesteilen sowie mit dem benachbarten Ausland. Die PKW-Fahrzeiten betragen nach Tallinn (Hauptstadt Estlands) 4,5 Stunden, nach Vilnius (Hauptstadt Litauens) 3,5 Stunden und nach Sankt Petersburg im benachbarten Russland rund 8 Stunden. Der Flughafen Riga ist der wichtigste und mit rund 5 Millionen Passagieren im Jahr der größte Lettlands, er bietet Flugziele in ganz Europa.

Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Riga das Herz Lettlands. Rund 50% aller Arbeitskräfte des Landes sind in Riga tätig, so gut wie jedes bedeutende lettische Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Riga, zu nennen sind hier vor allem die ELKO Grupa, Latvijas Gāze, Rimi Latvia und Latvenergo. Eine zunehmende Bedeutung spielt seit einigen Jahren der Tourismus für Riga, die Besucherzahlen des Landes und seiner Hauptstadt steigen seit Jahren kontinuierlich.

Das heutige Stadtgebiet Rigas gewann ab der Mitte des 12. Jahrhunderts einige Bedeutung als Handelsplatz, 1201 wurde Riga durch  Bischof Albert von Buxhoeveden aus Bremen offiziell gegründet und zum Sitz des Erzbistums Riga. Das Baltikum stand in den folgenden Jahrhunderten unter dem Einfluss des Deutschherrenordens, 1522 konnte die Reformation in Riga Einzug halten. 1621 wurde Riga durch die Schweden erobert und als zweitgrößte Stadt des schwedischen Reiches von diesen gefördert. 1721 wurde Riga schließlich Teil des russischen Reiches, dem Einfluss Russlands konnte sich Lettland erst 270 Jahre später, nach dem Zerfall der Sowjetunion, endgültig entziehen. Nachdem im 19. Jahrhundert ein großer Bevölkerungszuwachs und eine hervorragende wirtschaftliche Entwicklung in Riga stattfanden, begannen mit dem ersten Weltkrieg schwere Zeiten für Riga; die Stadt befand durch ihre Frontnähe in Gefahr und litt wirtschaftlich unter dem Kriegseinsatz ihrer Bewohner. Im zweiten Weltkrieg wurde Riga 1944 durch Kampfhandlungen schwer beschädigt. Seit 1991 ist Riga Hauptstadt des unabhängigen Lettlands.