Rechtsanwalt Gewerblicher Rechtsschutz in Polen

    Ergebnisse eingrenzen:
    Rechtsgebiete

    Fachanwaltschaften

    Rechtsanwalt zum Gewerblichen Rechtsschutz in Polen

    Gewerblicher Rechtsschutz ist der klassische Sammelbegriff für geistige Schutzrechte. Hierzu gehören das Patentrecht, Gebrauchsmusterrecht, Geschmacksmusterrecht, Halbleiterschutzrecht, Sortenschutzrecht und Markenrecht sowie Teile des Wettbewerbrechts.

    Der gewerbliche Rechtsschutz umfasst im Wesentlichen den Schutz technischer gewerblicher Rechte und nichttechnisch gewerblicher Rechte. Unter die technischen Schutzrechte fallen insbesondere Patent und Gebrauchsmuster, zu den nichttechnischen Schutzrechten gehören Marken, Geschmacksmuster (Design, Modelle) und geschäftliche Bezeichnungen wie Unternehmenskennzeichen.

    Ideen und Innovationen bilden das kreative Potenzial eines erfolgreichen Unternehmens. Dieses geistige Potenzial wird mit der Umsetzung in Schutzrechte (Patente, Gebrauchsmuster und Urheberrechte) oder der Verwertung durch eine Lizenz zu einem messbaren Unternehmenswert. Auch rechtlich einwandfreie Werbemaßnahmen, eine unangreifbare Pressearbeit und saubere Mediennutzung tragen messbar zum wirtschaftlichen Erfolg bei. Das geistige Eigentum ist häufig die Basis der Tätigkeit: Schützen Sie wirksam den Kern Ihres Unternehmens. Produktpiraterie und Preisdumping bedrohen diese Grundlage.

    Der Vielseitigkeit menschlicher Ideen folgend geht diese Rechtsmaterie jedoch weit über den klassisch technischen Bereich hinaus. Auch die Ergebnisse menschlicher Kreativität aus anderen Bereichen wie etwa der Designentwicklung (Geschmacksmuster) fallen in dieses Spektrum, wobei bisweilen auch originär urheberrechtliche Themen zum Mittelpunkt der Beratung werden können.

    Diese Rechte, die im unternehmerischen Bereich mitunter erhebliche wirtschaftliche und finanzielle Bedeutung genießen, gilt es für Sie zu schützen. Ein Rechtsanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz bietet Ihnen im Rahmen ihrer wirtschaftsrechtlichen Ausrichtung hierbei umfassende und kompetente Beratung und Unterstützung.

    Die Beratung und Betreuung von Erfindern bei der wirtschaftlichen Verwertung ihrer technischen Entdeckungen im Rahmen des Arbeitnehmererfindergesetzes gewinnt angesichts der Tatsache, dass Erfindungen fast ausschließlich von Arbeitnehmern gemacht werden, zunehmende Bedeutung.

    Ein Rechtsanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz berät gewerblich tätige Mandanten bei der Formulierung und Gestaltung ihrer Werbeaussagen und Werbekonzepte. Wettbewerbswidriges Handeln der Konkurrenten seiner Mandanten lässt er gerichtlich untersagen und wehrt eine unbegründete Abmahnung ab.

    In vielen Fällen werden Privatpersonen, Gewerbetreibende und Firmen mit Abmahnungen konfrontiert, die vermeintliche oder tatsächliche Rechtsverstöße gegen Wettbewerbsverbote oder unzulässige Nutzungen geschützter Marken und Urheberrechte zum Gegenstand haben. Dabei wird, verbunden mit einer Abmahnung, in der der Gesetzesverstoß aufgezeigt wird, durch den Rechteinhaber oder Wettbewerber Unterlassung und die Abgabe eines Vertragsstrafeversprechens gefordert. Die Beratung und anwaltliche Betreuung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes ist hier in zunehmendem Maße geboten, da hier nicht selten rechtsmissbräuchlich gegen Konkurrenten auf dem Markt vorgegangen wird. Gerichtlich wird hierbei oft mit Mitteln der einstweiligen Verfügung gearbeitet, nicht selten entwickeln sich hieraus sogenannte Hauptsacheklagen. Maßgebliches Kriterium dafür ist, inwieweit hinsichtlich eines Rechtsverstoßes eines Wiederholungsgefahr besteht.

    Gleichermaßen gehören zum Portfolio eines Rechtsanwalts für Gewerblichen also Rechtsschutz von Geschäftsgeheimnissen sowie der wettbewerbsrechtliche Leistungsschutz. Die vertragliche Absicherung der genannten Rechte durch exakt formulierte Lizenzverträge rundet sein Angebot ab.

    Rechtsanwälte in Polen

    In Polen gibt es zwei Anwaltsberufe, den des Rechtsanwalts und den des Rechtsberaters, die sich heutzutage hinsichtlich ihrer Ausbildung und Tätigkeitsbereiche kaum noch voneinander unterscheiden. Es ist möglich, dass ein Jurist sowohl Rechtsanwalt als auch Rechtsberater ist. Der Unterschied zwischen den beiden Bezeichnungen bezieht sich hauptsächlich auf das Auftrags- und Angestelltenverhältnis: Rechtsanwälte in Polen arbeiten auf selbstständiger Basis, Rechtsberater können hingegen auch angestellt sein. Beiden Typen von Anwälten steht es zu, Mandanten vor Gericht zu vertreten.

    Die Anwaltschaft in Polen ist in Rechtsanwaltskammern organisiert. Zusätzlich gibt es den höchsten Anwaltsrat, der dafür zuständig ist, Juristen auf Landesebene zu vertreten.

    Voraussetzungen für den Anwaltsberuf in Polen

    Grundvoraussetzung für den Rechtsanwaltsberuf ist in Polen die allgemeine Hochschulreife, die dem deutschen Abitur entspricht. Das Studium dauert fünf Jahre und wird mit dem Magistertitel abgeschlossen. Die juristischen Hauptrechtsgebiete  des polnischen Rechts, die an den Universitäten gelehrt werden, sind Öffentliches Recht,  einschließlich Wirtschafts- und Europarecht, Strafrecht und Privatrecht. Viele Bereiche im Studium werden von den Universitäten und Studenten frei gestaltet.

    Dem Studium schließt sich eine etwa dreijährige Anwaltsausbildung an, die sich vom Referendariat in Deutschland vor allem darin unterscheidet, dass sie fast ausschließlich bei einem polnischen Anwalt stattfindet und keine Stationen bei Behörden abgearbeitet werden. Allerdings ist der Zugang zu einem Ausbildungsplatz schwierig und auch Absolventen, die die Aufnahmeprüfung für eine juristische Vereinigung bestehen, bekommen nicht zwingend eine Stelle.

    Anzahl der Rechtsanwälte in Polen

    Die Anzahl der Rechtsanwälte in Polen ist relativ gering, sodass die Löhne ziemlich hoch sind und Anwälte häufig mehr verdienen als Richter und Notare. Eine Spezialisierung zum Fachanwalt, wie es in Deutschland möglich ist, gibt es in Polen nicht. Jeder Rechtsberater und Rechtsanwalt darf Mandanten in erster und zweiter Instanz sowie vor dem Obersten Gericht vertreten.