Rechtsanwalt Podgorica

Rechtsanwälte in Podgorica

Podgorica ist die Hauptstadt von Montenegro. Sie ist das Zentrum des Landes, dort befinden sich unter allem alle wichtigen Institutionen bis auf den Staatspräsidenten, der in der historischen Hauptstadt Cetinje residiert. Die Stadt ist mit rund 185.000 Einwohnern die größte Siedlung des Landes. Sie wird durch die beiden Flüsse Ribnica und Moraca in drei Viertel geteilt, die durch zahlreiche Brücken miteinander verbunden werden.

Die erste schriftliche Erwähnung Podgoricas stammt aus dem Jahr 1326. Die Stadt war damals Teil des Serbischen Reiches, danach gehörte es zu montenegrischen Fürstentümern. Mitte des 15. Jahrhunderts gehörte Podgorica zum Osmanischen Reich. Erst nach dem Berliner Kongress wurde die Stadt Teil von Montenegro und zur Hauptstadt des Landes. Mit der Zeit wuchs Podgorica zu einem wichtigen Handelsplatz und dank einer multinationalen Bevölkerung auch zu einem kulturellen Zentrum heran. Im Ersten Weltkrieg wurde die Stadt von österreichischen Truppen besetzt, im Zweiten Weltkrieg ein Großteil der Gebäude zerstört.

Die Stadt verfügt über einen Flughafen etwas außerhalb des Zentrums und ist auch sonst ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, da alle großen Eisenbahnstrecken über die Hauptstadt verlaufen. Innerhalb der Stadt verkehren größtenteils Busse. Auch wirtschaftlich gesehen ist Podgorica das Landeszentrum: Es gibt zahlreiche Betriebe und Fabriken zur Herstellung von Aluminium und Textilien sowie zur Weiterverarbeitung von Tabak. Wichtige Arbeitgeber sind auch die staatlichen Behörden sowie Betriebe des Dienstleistungssektors.

Bei Touristen ist Podgorica sehr beliebt. Es gibt zahlreiche kulturelle Angebote in den Theatern, Museen und Kunstgalerien der Stadt. Häufig besuchte Sehenswürdigkeiten sind der Trg Republike, die orthodoxe Kirche Hristovog Vaskrsenja, der Uhrenturm, die Zitadelle, der Aussichtsturm Toranj na Dajbabskoj Gori sowie die zahlreichen Brücken. Auch die Altstadt Stari Varos begeistert durch ihr osmanisches Erbe in Form von Moscheen. Des Weiteren gibt es in Podgorica die Nationalbibliothek und mehrere Universitäten.

Rechtsanwälte in Podgorica

Um in Montenegro als Rechtsanwalt arbeiten zu können muss ein Rechtsstudium an einer Universität absolviert werden. Das ist entweder an der Landesuniversität oder an einer privaten Universität möglich. Für die Tätigkeit als Rechtsanwalt ist ein Bachelorabschluss ausreichend, auch wenn viele Anwärter ihre Chancen durch ein Aufbaustudium erhöhen. Nach dem Abschluss wird ein Referendariat begonnen, danach kann die Zulassung bei der Bar Association of Montenegro beantragt werden. In Podgorica ist aufgrund der zahlreichen Touristen eine große Anzahl von englischsprachigen Rechtsanwälten tätig.