Rechtsanwalt Nigeria

Rechtsanwälte in Nigeria

Nigeria (amtlich: Federal Republic of Nigeria) ist westafrikanischer Staat, der über eine 177 Millionen Menschen große Einwohnerschaft verfügt und damit das bevölkerungsreichste Land Afrikas ist. Nigeria grenzt im Osten an Kamerun, im Nordosten an den Tschad, im Norden an Niger und im Westen an Benin; der Süden des Landes liegt an der Atlantikküste. In Nigeria sind zahlreiche Volksgruppen beheimatet und mit einer Zahl von 5,25 Geburten je Frau hat Nigeria eine der höchsten Geburtenraten weltweit.

70% der Menschen in Nigeria sind in der Landwirtschaft tätig, Hauptexportgüter sind hierbei Erdnüsse und Kakao. Seit den 1970er-Jahren wird in Nigeria Erdöl gefördert, die Verteilung der Einnahmen aus dem Export des Öls hat jedoch zu Konflikten geführt. Rund 80% der Staatseinnahmen Nigerias stammen aus dem Erdölgeschäft. Ein großes Hemmnis für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes stellt die in Nigeria weit verbreitete Korruption dar, Versuche diese einzudämmen, zeigten bisher keinen durchschlagenden Erfolg.

Im afrikanischen Vergleich verfügt Nigeria über ein überdurchschnittlich gut ausgebautes Straßen- und Fernstraßennetz, welches die Hauptstädte der verschiedenen Bundesstaaten miteinander verbindet. Das Schienennetz des Landes befindet sich im Ausbau, die gegenwärtige Länge des Netzes beläuft sich auf rund 3.500 Kilometer. Die insgesamt 22 Flughäfen des Landes, die über eine asphaltierte Start-und Landebahn verfügen, werden im Jahr von rund 13 Millionen Passagieren genutzt.

In der vorkolonialen Zeit existierten auf den heute zu Nigeria gehörenden Gebieten zahlreiche Staaten, darunter beispielsweise  die Yoruba-Königreiche Oyo und Ife im Süden des Landesund das Königreich Benin im Südwesten. In den frühen 1860er Jahren wurde Nigeria britisches Protektorat. Der zweite Weltkrieg und die damit verbundene Schwächung Großbritanniens ließ das Verlangen nach Unabhängigkeit in Nigeria wachsen. Seit 1960 ist Nigeria ein selbstständiger Staat.

Die Grundlage des Berufs Rechtsanwalt in Nigeria ist das Studium der Rechtswissenschaften. Dieses hat in Nigeria eine Regeldauer von fünf Jahren und beinhaltet zahlreiche Pflicht- und Wahlmodule. In Nigeria gibt es, ähnlich wie in anderen Staaten, bei Rechtsanwälten die Unterscheidung zwischen barrister und solicitor. Der barrister ist am ehesten als Prozessanwalt zu beschreiben, der solicitor ist überwiegend beratend tätig. Im Anschluss an das Studium müssen diejenigen Absolventen, die als Rechtsanwalt in Nigeria arbeiten wollen, noch eine spezialisierte Berufsausbildung absolvieren. Rechtsanwälte in Nigeria dürfen ihre Mandanten in allen Instanzen gerichtlich vertreten.