Rechtsanwalt Montevideo

Rechtsanwälte in Montevideo

Montevideo ist die Hauptstadt und mit rund 1,3 Millionen Einwohnern auch die mit Abstand größte Stadt des südamerikanischen Landes Uruguay. Montevideo ist das Zentrum eines Ballungsraumes mit mehr als 1,9 Millionen Anwohnern und in infrastruktureller, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht von überragender Bedeutung für das ganze Land. Montevideo gilt als eine der sichersten Städte Lateinamerikas und bietet seinen Bewohnern eine gute Lebensqualität.

Mit dem Aeropuerto Internacional de Carrasco verfügt Montevideo über den größten und wichtigsten Flughafen des Landes. Er ist vom Stadtzentrum aus mit dem Auto in lediglich 25 Minuten zu erreichen und bietet Flugverbindungen in alle Welt. Der öffentliche Personennahverkehr in der Stadt stützt sich auf ein engmaschiges Busnetz. Montevideo ist Anfangs- bzw. Endpunkt nahezu aller wichtigen Fernstraßen im uruguayischen Straßennetz und somit sehr gut mit allen Regionen des Landes verbunden. Mehrere in Montevideo vorhandene Häfen ermöglichen die Reise nach Buenos Aires (Argentinien) auf dem Seeweg.

Montevideo ist der Sitz der meisten Industriebetriebe des Landes, diese verarbeiten häufig die landwirtschaftlichen Erzeugnisse aus dem ländlichen Norden Uruguays weiter. Über den Hafen in Montevideo wird ein großer Teil des uruguayischen Außenhandels abgewickelt, außerdem hat sich hier die Fischereiindustrie etabliert. Montevideo ist Sitz des Mercosur, der Organisation des gemeinsamen Marktes in Südamerika.

Auch im Bereich der Bildung nimmt Montevideo eine Ausnahmestellung in Uruguay ein; mit der Universität der Republik, der Universidad ORT, der Universidad Católica del Uruguay Dámasco sowie der Universidad del Trabajo del Uruguay haben die bedeutendsten Hochschulen des Landes hier ihren Sitz.

Montevideo wurde in den Jahren 1724-1726 durch die Spanier gegründet, und zwar hauptsächlich, um an dieser strategisch wichtigen Stelle ein Bollwerk gegen die immer wieder aus Brasilien angreifenden Portugiesen zur Verfügung zu haben. Im Verlauf des 18. Jahrhunderts wurde die militärische Befestigung der neuen Siedlung schließlich nochmals  erweitert, gegen Ende des Jahrhunderts hatte sich der Ort bereits zu einem wichtigen Handelsstützpunkt entwickelt. Nachdem Uruguay unabhängig geworden war, kam es ab 1829 zum Abriss der alten Festungsanlagen um der Stadt ein ungehemmtes Wachstum zu ermöglichen. Im späten 19. Jahrhundert und im 20. Jahrhundert kam es immer wieder zu Zuwanderungswellen nach Montevideo und die Einwohnerzahl stieg stark an.

Rechtsanwälte in Montevideo

In Montevideo haben sich mehrere Hundert Rechtsanwälte niedergelassen, ein allumfassendes Angebot an Rechtsberatung ist also vorhanden. Die Deutsche Botschaft führt Listen deutschsprachiger Rechtsanwälte in Montevideo. Zugelassene Rechtsanwälte in Uruguay können ihre Mandanten in jeder rechtlichen Frage vor allem Gerichten des Landes vertreten, vor Gericht besteht in Uruguay Anwaltszwang.