Rechtsanwalt Handelsrecht in Mainz

  • Rainer W. Häusler

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Uferstr. 13 55116 Mainz Rheinland-Pfalz Deutschland
    Architektenrecht, Baurecht privat, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht,
  • Dr. Markus FROMM***FMP

    Fischtorplatz 20 55116 Mainz Rathaus Rheinland-Pfalz Deutschland
    Arbeitsrecht (individual / kollektiv), Familienrecht, Gesellschaftsrecht (Unternehmensberatung), Gewerblicher Rechtsschutz (Markenrecht, Wettbewerbsrecht), Handelsrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsrecht,
  • Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

    Jetzt Anwaltsprofil anlegen

  • Dominik Gräf

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
    Isaac-Fulda-Allee 5 55124 Mainz Rheinland-Pfalz Deutschland
    Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Handelsrecht (Existenzgründung), Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht,

Rechtsanwalt für Handelsrecht in Mainz

Das „Sonderprivatrecht der Kaufleute“ und seine Geltungsbereiche

Das Handelsrecht ist ein Teilgebiet des Privatrechts und gesondert vom Gesellschaftsrecht zu betrachten, besitzt allerdings auch in Handwerk und Industrie Gültigkeit. Da das Handelsrecht eine Ergänzung des Zivilrechts darstellt, findet hierbei das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) lediglich subsidiär zum Handelsgesetzbuch (HGB) Anwendung. Zusätzlich zu diesem gelten außerdem aus dem historischen Kontext heraus Handelsbräuche und das Gewohnheitsrecht, ebenso aber auch öffentlich-rechtliche Regelungen vom Kaufmannsbegriff, dem Handelsregisterrecht und der kaufmännischen Buchführungspflicht über das Firmenrecht, das Wettbewerbsrecht und das Privatversicherungsrecht bis hin zum Bankrecht, Börsenrecht und Aktienrecht. Bei all diesen umfangreichen Rechtsgebieten und Abgrenzungen empfiehlt es sich für Kaufmänner und Kauffrauen, bei Fragen oder Problemen einen erfahrenen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Nicht jede Tätigkeit ist automatisch ein Handelsgewerbe

Das Handelsrecht gilt bei allen Rechtsbeziehungen, in denen für mindestens einen Beteiligten die Definition des Kaufmannsbegriffs zutrifft. Ein Rechtsanwalt kann dies für Sie anhand der Voraussetzungen für die Kaufmannseigenschaft, nämlich dem Gewerbestatus der Tätigkeit und gleichsam deren Status als Handelsgewerbe sowie dem aktiven Betrieb eines solchen, feststellen. Als Gewerbe gilt hierbei eine erlaubte, selbstständige, sichtbare und planmäßige Beschäftigung, die der Gewinnerzielung dient. Ebenso kann der Anwalt prüfen, ob eine Eintragung oder Löschung im Handelsregister möglich ist.

Ein Rechtsanwalt hilft beim Umgang mit Privilegien und Pflichten

Für Kaufmänner und Kauffrauen, aber auch Handelsvertreter und Vertragshändler, ist bei Konflikten juristischer Beistand durch einen Rechtsanwalt unerlässlich, denn das Handelsrecht räumt nicht nur besondere Freiheiten ein, sondern bringt auch viele Verpflichtungen mit sich. Diese rechtliche Sonderstellung beruht auf dem höheren Grad an Erfahrung der Kaufleute gegenüber anderen Personen und bezweckt eine Beschleunigung der Abwicklung von Rechtsgeschäften, wie bei der Mängelrüge. Gerade durch eine sehr hohe Privatautonomie, einen hohen Verkehrsschutz und Vertrauensschutz (z.B. Publizitätsschutz des Handelsregisters) und die dem Handelsrecht eigene Formfreiheit der Rechtsgeschäfte gibt es für Kaufleute und Gewerbebetreiber einiges zu beachten, daher sollte ein Rechtsanwalt nicht erst im Falle eines Schiedsverfahrens, sondern bereits bei Eröffnung eines Gewerbes als Berater hinzugezogen werden. Auch bei speziellen Problemen bei verschiedenen Arten von Handelsgeschäften, beispielsweise dem Handelskauf, dem Kommissionsgeschäft sowie dem Frachtgeschäft, dem Speditionsgeschäft oder dem Lagergeschäft, und des Weiteren bei Fragen zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), dem Kontokorrent oder besonderen Bereichen wie dem Seehandel  ist ein kompetenter Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner für Kaufleute.

Rechtsanwälte in Mainz

In Mainz sind rund 500 Rechtsanwälte tätig. Sie beraten und vertreten sowohl Personen als auch Unternehmen in rechtlichen Angelegenheiten. Einige Anwälte verfügen über bestimmte Schwerpunkte, wie zum Beispiel in Arbeitsrecht oder Familienrecht. Die juristische Ausbildung zum Rechtsanwalt ist in Deutschland zweistufig. Zunächst steht ein fünfjähriges Universitätsstudium an einer juristischen Fakultät an, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird. Dem schließt sich die Referendariatszeit an, die zwei Jahre dauert und als Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen dient. Absolventen müssen Mitglied in einer der 27 regionalen Rechtsanwaltskammer werden, um als Rechtsanwalt arbeiten zu dürfen. Für Rechtsanwälte in Mainz ist die Rechtsanwaltskammer Koblenz zuständig.