Rechtsanwalt Maastricht

Rechtsanwalt in Maastricht und Umgebung

Maastricht ist mit rund 122.000 Einwohnern die südlichste Großstadt der Niederlande. Sie liegt in der Provinz Limburg und befindet sich direkt an der belgisch-niederländischen Grenze. Auch nach Deutschland ist es von Maastricht aus nicht weit: der Grenzübergang Vetschau ist mit dem Auto in rund 25 Minuten zu erreichen.

In der Geschichte der Europäischen Union spielt Maastricht eine große Rolle, denn der Vertrag von Maastricht (1992) gilt als eine Grundlage der EU. Die Universität Maastricht (gegründet 1976) hat einen ausgezeichneten Ruf und gilt als besonders europaorientierte Hochschule; international ausgerichtete Studiengänge und eine hohe Anzahl ausländischer Studenten untermauern diesen Status.

Für die Wirtschaft der beiderseits der Maas gelegenen Stadt hat nach wie vor die Keramikindustrie  große Bedeutung, außerdem befindet sich das größte Zementwerk der Niederlande in Maastricht. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten zieren das Bild der Stadt, und so kommt dem Tourismus in Maastricht eine nicht unwichtige Rolle zu. Hervorzuheben sind unter den Touristenattraktionen der Stadt die Binnenstad (Fußgängerzone mit dem Dinghuis aus dem 15. Jahrhundert), die mittelalterliche Liebfrauenbasilika am Liebfrauenplatz und das Jekerquartier, das heute ein Studentenviertel ist und durch die vorhandene mittelalterliche Bausubstanz beeindruckt.

Die durch Maastricht verlaufende Autobahn A2 verbindet die Ballungsräume Amsterdam und Lüttich (Belgien), über die A79 ist Maastricht zudem an den Raum Aachen angebunden und verfügt über einen Anschluss an das deutsche Autobahnnetz. Der Bahnhof Maastricht wird von Zügen des Nah- und Fernverkehrs bedient und verbindet Maastricht mit dem Rest der Niederlande sowie den benachbarten Regionen des Auslandes. Der Maastricht Aachen Airport verzeichnet rund 370.000 Fluggäste pro Jahr und bietet  innereuropäische Flugziele an; er befindet sich rund sieben Kilometer von der Innenstadt entfernt.

Da in Maastricht schon etwa 500 v.Chr. eine feste Siedlung der Kelten bestand, ist es eine der ältesten Städte der Niederlande. Die Römer errichteten später die erste Brücke über die Maas, außerdem wurde Maastricht für einige Jahrhunderte Bischofssitz. Im Achtzigjährigen Krieg um die Unabhängigkeit der Niederlande wurde Maastricht 1579 zerstört. Im Niederländisch-Französischen Krieg wurde die Stadt erneut verwüstet, dies führte zum Bau starker Befestigungsanalage, dem Fort Sint Pieter.