Rechtsanwalt Lettland

Rechtsanwälte in Lettland

Lettland ist ein nordeuropäisches, im Zentrum des Baltikums gelegenes Land. Es hat rund 2 Millionen Einwohner und ist seit dem Jahr 2004 Mitglied der NATO und der Europäischen Union. Am 1. Januar 2014 trat Lettland der Eurowährungszone bei. Die Hauptstadt des Landes ist Riga, im Norden grenzt Lettland an Estland, im Osten an Russland und Weißrussland und im Süden an Litauen.

Seit den 90-er Jahren, als sich Lettland aus der zerfallenden Sowjetunion herauslöste und besonders seit dem EU-Beitritt des Landes im Jahre 2004 ist die wirtschaftliche Lage in Lettland von dynamischem Wachstum geprägt. Für den Außenhandel des Landes spielen die Mitgliedsländer der EU und nach wie vor auch Russland (Export: 18,2%, Import: 9,2%) eine wichtige Rolle. Die größten Unternehmen des Landes haben ihren Sitz in Riga, zu nennen sind der Energieversorger Latvenergo, die Elko Grupa (Informationstechnik) und RIMI Latvia (Lebensmitteleinzelhandel).

Das Straßennetz Lettlands ist im Vergleich zu anderen europäischen Staaten recht weitmaschig. Die 15 staatlichen Hauptstraßen des Landes sind in etwa mit deutschen Bundesstraßen (zum Teil autobahnartig ausgebaut) zu vergleichen. Wie auch das Schienennetz sind die staatlichen Hauptstraßen auf die Hauptstadt Riga ausgerichtet und laufen Strahlenförmig auf diese zu. Der Flughafen Riga verbucht jährlich rund 5,1 Millionen Passagiere und ist somit der größte der drei Flughäfen des Landes.

Während der Völkerwanderungszeit kamen die baltischen Stämme in das Gebiet des heutigen Lettland und brachten so auch Vorläufer der heutigen lettischen Sprache mit. Im 14. und 15. Jahrhundert wurde das Baltikum bzw. die hier ansässigen kleinen Fürstentümer durch den Deutschritterorden unterworfen. Zur Zeit der Nordischen Kriege, als Schweden, Russland, Dänemark und Polen um die Vorherrschaft im Ostseeraum rangen, war das Gebiet des heutigen Lettland mehrmals Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzungen. 1918 wurde Lettland erstmals unabhängig. Zu Beginn des zweiten Weltkrieges wurde Lettland zunächst wieder unter Zwang in die Sowjetunion integriert bevor das Land von 1941 bis 1945 unter deutscher Vorherrschaft stand. Nach dem zweiten Weltkrieg gehörte Lettland noch bis 1990 zur Sowjetunion, bevor es im Anschluss endgültig unabhängig wurde.