Rechtsanwalt Kaiserslautern

  • Antje Martens

  • Michael Horn

  • Hans Ulrich Rimmel

Rechtsanwälte in Kaiserslautern und Umgebung

Kaiserslautern ist eine kreisfreie Stadt im Süden des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Kaiserslautern hat rund 98.000 Einwohner und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der es unter anderem Residenzort von Kaisern des Heiligen-Römischen Reiches war.

Kaiserslautern ist einer der bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte der Pfalz. Am Autobahndreieck Kaiserslautern treffen die Bundesautobahnen A6 und A63 aufeinander. Während die A63 Kaiserslautern mit Mainz verbindet, ist die über das Stadtgebiet verlaufende A6 Teil einer der wichtigsten europäischen Ost-West-Verkehrsachsen (Europastraße 50). Der Hauptbahnhof Kaiserslautern ist in das Netz der S-Bahn Rhein-Neckar integriert und liegt zudem an der Hochgeschwindigkeitszugstrecke zwischen Frankfurt am Main und Paris. Die Fahrtzeit zwischen Kaiserslautern und der französischen Hauptstadt beträgt 2 Stunden und 40 Minuten.

Wichtigster Wirtschaftsfaktor für die Stadt ist die Industrie. Bedeutende Unternehmen sind die EWK Umwelttechnik GmbH (früher Eisenwerke Kaiserslautern), Gebr. Pfeiffer (Anlagenbau) und die Pfaff Industriesysteme und Maschinen AG. International bekannt ist Kaiserslautern unter Fußballanhängern für den 1. FC Kaiserslautern, der bisher viermal die deutsche Fußballmeisterschaft erringen konnte.

Die Ursprünge der Stadt reichen bis in das 7./8. Jahrhundert zurück, die erste Urkundliche Erwähnung als Villa Luthara datiert auf 830. Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) ließ hier eine Burg errichten, daher der Name Kaiserslautern und der Beiname Barbarossastadt. 1276 erhielt Kaiserslautern Stadtrechte. Im dreißigjährigen Krieg und später wiederholt durch Angriffe der Franzosen hatte Kaiserslautern immer wieder schwere Verwüstungen hinzunehmen, genau wie auch im zweiten Weltkrieg. Seit 1970 ist Kaiserslautern Universitätsstadt.

Rechtsanwälte in Kaiserslautern 

Rechtsanwälte in Deutschland durchlaufen auf dem Wege ihrer Berufsausbildungsbahn ein zweistufiges System, das sich aus dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Referendariat zusammensetzt. Jeweils am Ende des Studiums und am Ende des Referendariats müssen angehende Rechtsanwälte Staatsexamensprüfungen bestehen. Diese stellen hohe Anforderungen an die Prüflinge, sodass hohe Durchfallquoten zu verzeichnen sind. Die Zahl der Rechtsanwälte in Kaiserslautern liegt bei rund 130.