Rechtsanwalt Kärnten

  • Dr. Hans Gradischnig

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • MMag. Dr. Werner Hochfellner

  • Mag. Michael Pontasch-Müller

  • Dr. Peter Bernhart

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Claudia Krappinger

  • Dr. Bernhard Fink

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Dr. Manfred Angerer

  • Mag. Klaus Haslinglehner

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Dr. Bernd Peck

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet

Rechtsanwalt in Kärnten und Umgebung

Kärnten ist das südlichste der insgesamt neun Bundesländer in Österreich. Kärnten hat rund 555.000 Einwohner, die Hauptstadt des Bundelandes ist Klagenfurt am Wörthersee. Kärnten grenzt an die österreichischen Bundesländer Tirol (im Westen), Salzburg (im Norden) und die Steiermark (im Norden und Osten) sowie an Italien und Slowenien im Süden.

Durch Kärnten verlaufen einige der wichtigsten Achsen des Fernstraßennetzes von Österreich, die besonders für die Verbindung zu den im Süden gelegenen Nachbarländen von großer Bedeutung sind. Zum einen ist dies die Autobahn A2, die von Wien aus südwärts verläuft, später die Steiermark und dann Kärnten durchquert und schließlich südwestlich von Arnoldstein die Grenze zum italienischen Staatsgebiet überquert. Zum anderen ist dies die A10, die ab Salzburg als Verlängerung der deutschen A8 das Bundesland Salzburg in südlicher Richtung durchquert und im südkärntnerischen Villach in die A11 übergeht. Diese wiederum passiert nach kurzer Strecke die Grenze zu Slowenien. Beide Strecken treffen in Villach aufeinander, das etwa 25 westlich von Klagenfurt liegt und auch für den Schienenverkehr zentrale Bedeutung als Knotenpunkt besitzt. In Klagenfurt gibt es zudem einen internationalen Flughafen, der innereuropäische Flugziele anbietet.

Trotz der modernen Wirtschaftsstruktur Kärntens mit hohem Dienstleistungsanteil spielt die Land- und Forstwirtschaft nach wie vor eine große Rolle – 7% der Erwerbstätigen der Steiermark sind in diesem Sektor beschäftigt. Nach Salzburg und Tirol ist Kärnten zudem die meistbesuchte Touristenhochburg in Österreich, die Betriebe des Landes verbuchen im Jahr etwa 12-13 Millionen Übernachtungen. Anders als beispielsweise in Tirol spielt in Kärnten der Sommertourismus die Hauptrolle. Die bedeutendste Bildungseinrichtung in Kärnten ist die Universität Alpe-Adria mit Sitz in Klagenfurt, hier studieren mehr als 10.000 Studenten.

Kärnten war zur Zeit des römischen Reiches Bestandteil der Provinz Noricum. Nach der Völkerwanderungszeit, während derer sich unter anderem slawische Stämme auf dem Gebiet des heutigen Kärnten angesiedelt hatten, wurde Kärnten im zehnten Jahrhundert Teil des Herzogtums Baiern. 1335 gelangte Kärnten in den Besitz der Habsburger, die für die folgenden Jahrhunderte die Geschicke des Landes bestimmen sollten. Kärnten wurde durch die Türkenkriege, die Auseinandersetzungen im Zuge der Reformation und nicht zuletzt durch die Kriege Napoleons immer wieder in Mitleidenschaft gezogen. Kärnten hat immer wieder bedeutende Schriftsteller hervorgebracht, zu nennen sind unter anderem Robert Musil, Ingeborg Bachmann und Peter Handke.

Rechtsanwälte in Kärnten

Eine Grundvoraussetzung für den Beruf Rechtsanwalt in Österreich ist das Studium der Rechtswissenschaften. Das Jurastudium hat in Österreich eine Regeldauer von vier Jahren, wer im Anschluss eine Tätigkeit als Rechtsanwalt anstrebt, muss zunächst eine Gerichtspraxiszeit und eine dreijährige Zeit als Anwaltsanwärter bei einem bereits zugelassenen Rechtsanwalt durchlaufen. Nach Bestehen der abschließenden Anwaltsprüfung kann der Beruf Rechtsanwalt ausgeübt werden. In Kärnten haben sich mehr als 260 Rechtsanwälte niedergelassen.