Rechtsanwalt Helsinki

  • Gerrit van Setten

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet

Rechtsanwalt in Helsinki und Umgebung

Helsinki ist die Hauptstadt Finnlands und mit rund 604.000 Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. Helsinki ist das Zentrum einer rund eine Million Anwohner zählenden Region, die fast 20% der Bevölkerung Finnlands umfasst. Als kulturelles, wirtschaftliches und infrastrukturelles Zentrum Finnlands hat Helsinki überragende Bedeutung für die gesamte Region.

Das finnische Straßennetz findet im Raum Helsinki seine größte Verdichtung, die aus allen Himmelsrichtungen (bis auf den Süden, dort liegt die Ostsee) auf die Stadt zulaufenden Fernstraßen sind durch zwei halbringförmig die Stadt umgebende, große Straßenachsen untereinander querverbunden. Helsinki verfügt über die einzige U-Bahn des Landes, der Hauptbahnhof der Stadt ist der größte Finnlands und bietet unter anderem regelmäßige Zugverbindungen nach Moskau und St.Petersburg. Der Flughafen Helsinki-Vantaan ist  mit seinen rund 15 Millionen Passagieren im Jahr das bedeutendste Luftverkehrsdrehkreuz in Finnland.

In der Region Helsinki wird rund ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes von Finnland erwirtschaftet, mit Nokia, Sanoma, Elisa, Kesko und Stockmann haben die bedeutendsten finnischen Firmen ihren Sitz in Helsinki oder im Ballungsraum um die Stadt herum. Die STX Finland betreibt in Helsinki eine große Schiffswerft, auch die Keramikfabrik Arabia und ABB haben ihren Sitz oder eine Niederlassung in der finnischen Hauptstadt. Das weithin bekannte Wahrzeichen Helsinkis ist der Dom von Helsinki, weitere prägende Bauten sind das Finnische Nationaltheater und das Kiasma-Museum für moderne Kunst.

Helsinki wurde am 12. Juni 1550 durch den schwedischen König Gustav I. Wasa gegründet um einen Konkurrenzhafen gegen das auf der anderen Seite des finnischen Meerbusens liegende Tallin aufbauen zu können. Im Rahmen kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen Schweden und Russland wurde Helsinki ab dem 18. Jahrhundert immer wieder in Mitleidenschaft gezogen. Während des Russisch-Schwedischen Krieges wurde die Stadt 1808 durch Russland erobert und kam im Anschluss mit dem Rest Finnlands unter die Vorherrschaft des russischen Reiches. Im zweiten Weltkrieg konnte die Stadt schweren Zerstörungen entgehen, die russischen Luftangriffe scheiterten meist an einer gut ausgebauten Luftverteidigung. 1952 wurden die 15. Olympischen Sommerspiele in Helsinki ausgetragen.