Rechtsanwalt Hallein

    Rechtsanwalt in Hallein und Umgebung

    Hallein hat rund 20.000 Einwohner und ist größte Stadt und Hauptort des Bezirks Hallein im österreichischen Bundesland Salzburg. Früher hatte Hallein große Bedeutung durch den Salzbergbau, heute ist die Stadt als wichtiger Industriestandort bekannt.

    Die erste urkundliche Erwähnung Halleins geht auf das Jahr 1198 zurück, im ersten Drittel des 13. Jahrhunderts wurde Hallein zur Stadt ernannt. Im 16. Jahrhundert war Hallein der bedeutendste Salzbergbaustandort im Ostalpenraum, bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts nahm die Bedeutung Halleins jedoch ab; nachdem Salzburg im Zuge der napoleonischen Kriege seine Unabhängigkeit verloren hatte und damit auch Hallein Teil Österreichs wurde, besaß es im 19. Jahrhundert nur noch untergeordnete Bedeutung. 1989 wurde der Salzabbau endgültig eingestellt.

    Heute haben einige große, international aufgestellte Unternehmen Niederlassungen in Hallein. Zu den größten Arbeitgebern gehören Bosch, Werner & Mertz  (Erdal)und Emco. Auch der Tourismus spielt für Hallein eine große Rolle, die Lage der Stadt zwischen den Berchtesgadener Alpen und den Salzburger Alpen macht sie zu einem attraktiven Reiseziel.

    Hallein ist als Schulstandort bekannt, in den zahlreichen Schulen der Stadt, darunter mehrere Gymnasien und Fachschulen, lernen über 6.000 Schüler.

    Hallein liegt an der A10, die nach Süden führt und ab Villach die Möglichkeit zur Weiterfahrt nach Slowenien und Italien bietet. Im Norden besteht Anschluss an die deutsche Bundesautobahn 8 nach München und die österreichische A1 in Richtung Linz.  Der Bahnhof Hallein liegt an der Salzburg-Tiroler Bahn und wird von verschiedenen regionalen Zugverbindungen bedient. Der Flughafen Salzburg ist nur rund 20 Autominuten von Hallein entfernt, von hier aus werden zahlreiche innereuropäische Flugziele angesteuert.