Rechtsanwalt Gelsenkirchen

  • Burkhard Migge

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet
  • Carsten Terboven

  • Karin Tloka

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet

Rechtsanwälte in Gelsenkirchen und Umgebung

Gelsenkirchen ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen mit beinahe 260.000 Einwohnern. Die Grenze zur Großstadt überschritt die Stadt bereits im Jahr 1903. Sie ist in fünf Stadtbezirke und achtzehn Stadtteile aufgeteilt. Die Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der umliegenden Region. Es gibt Anbindungen an mehrere Bundesautobahnen sowie das Fernverkehrsnetz. Auch der Hafen von Gelsenkirchen spielt mit seinen rund 1,5 Millionen Tonnen Umschlag eine wichtige Rolle. Im ÖPNV werden Busse und Straßenbahnen verwendet. Von Besuchern der Stadt werden die ZOOM-Erlebniswelt, die aus dem vorherigen Zoo hervorgegangen ist und zahlreiche Tierarten in länderspezifischen Themenparks zeigt, die Modelleisenbahnausstellung „Der Deutschlandexpress“ sowie das städtische Kunstmuseum gerne besucht. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind das Hans-Sachs-Haus, Schloss Berge, Schloss Horst und der Nordsternpark.

Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1003, in seiner heutigen Form tauchte der Stadtname um 1150 auf. Im Jahr 1815 wurde Gelsenkirchen Teil von Preußen, 1840 wurde das erste Kohlevorkommen entdeckt. Dessen Abbau und die aufkommenden Schwerindustrie verhalfen der Stadt zu einem rasanten wirtschaftlichen Aufstieg und zum Erhalt des Stadtrechts 1875. In den 1930-er Jahren stieg die Bedeutung der Rüstungsindustrie in Hinblick auf den bevorstehenden Weltkrieg noch einmal an, aufgrund dessen wurde Gelsenkirchen jedoch auch zum Ziel zahlreicher Bombenangriffe, die einen Großteil der Stadt zerstörten. Die Wirtschaft erholte sich rasch und brachte Gelsenkirchen bis zur Schließung der letzten Kokerei im Jahr 1999 hohe Einnahmen. Danach verschob sich der Fokus auf den Zweig der Solartechnologie. Des Weiteren sind Deutschlands größter Trinkwasserversorger Gelsenwasser, die Siemens-Tochterfirma ATOS, der Heiz- und Lüftungsanlagenhersteller Vaillant und der Kunststoffverarbeiter Masterflex in der Stadt angesiedelt. Überregional bekannt ist auch der Fußballverein Schalke 04 mit der Veltins-Arena als Spielort.

Rechtsanwälte in Gelsenkirchen

Für eine Rechtsanwaltstätigkeit muss innerhalb Deutschlands ein Studium der Rechtswissenschaften mit dem Ersten Staatsexamen abgeschlossen werden. Das Zweite Staatsexamen erhält der Anwärter nach dem zweijährigen Referendariat, das sich in insgesamt fünf Wahlbereiche aufgliedert. Diese werden bei Gericht, in der Verwaltung und in einer Anwaltskanzlei absolviert. Zeitgleich mit den letzten Wahlbereichen werden auch die schriftlichen und mündlichen Prüfungen abgelegt. Danach muss sich der Rechtsanwalt bei der zuständigen regionalen Anwaltskammer registrieren lassen. In Gelsenkirchen arbeiten mehr als 200 Rechtsanwälte.