Rechtsanwalt Finnland

  • Gerrit van Setten

    Dieser Anwalt ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel ausgezeichnet

Rechtsanwalt in Finnland

Finnland ist ein Land im Norden Europas mit rund 5,4 Millionen Einwohnern. Es grenzt im Norden an Norwegen, im Westen an Schweden und im Osten an Russland. Finnland ist seit 1995 Mitglied der Europäischen Union, seit 1999 ist es Mitglied des Euro-Währungsraumes. Finnland gilt als eines der wohlhabendsten Länder Europas, die Hauptstadt Helsinki liegt im Süden am Ufer der Ostsee.

Mit nur 16 Einwohnern pro km² ist Finnland eines der am dünnsten besiedelten Länder des europäischen Kontinents. Die Mehrzahl der Finnen lebt im Süden in den größeren Küstenstädten, infolgedessen weist das Straßennetz des Landes dort auch seine größte Dichte auf und verbindet Helsinki, Turku, Kotka, Tampere und Pori untereinander. Im Inland kommt auch dem Flugverkehr eine große Rolle zu, insgesamt verfügt Finnland über mehr als 150 (zum Teil recht kleine) Flughäfen. Der größte Flughafen des Landes liegt in Helsinki-Vantaa, er wird pro Jahr von rund 15 Millionen Passagieren genutzt.

Der wichtigste Teilbereich der finnischen Wirtschaft ist heute die Mikroelektronik, woran die Firma Nokia den Hauptanteil hat. Über Jahrhunderte hinweg war die Land- und Forstwirtschaft in Finnland dominierend und auch heute noch kommt diesem Bereich eine gewisse Bedeutung zu, etwa 4,5 % der finnischen Arbeitskräfte sind in diesem Bereich tätig. Gerade für den wirtschaftlich schwächeren Norden des Landes stellt der seit Jahren zunehmende Tourismus (Finnland verbucht etwa 15 Millionen touristische Übernachtungen im Jahr) eine Perspektive dar, besonders gefragt sind hierbei die Wintersportzentren des Landes.

Der Grundstein für die spätere Entwicklung Finnlands wurde im 5. Jahrtausend v.Chr. gelegt, als sich durch Wanderungsbewegungen eine frühe Form der finno-ugrischen Sprache im Land verbreitete. Ab etwa 1.700 v.Chr. hielten Ackerbau und Viehzucht Einzug, seit dem 1. Jahrhundert v.Chr. lässt sich ein verstärkter Handel mit mitteleuropäischen Regionen nachweisen. Im Verlauf des 13. und 14. Jahrhunderts wurde Finnland in das schwedische Reich integriert, im 16. Jahrhundert setzte sich so auch die Reformation in Finnland durch. Im Anschluss an den Russisch-Schwedischen Krieg (1808-1809) musste Schweden Finnland an Russland abtreten, nach der russischen Februarrevolution erklärte sich Finnland 1917 erstmals in seiner Geschichte für unabhängig. Im November 1939 kam es zum Winterkrieg mit der Sowjetunion, Finnland verlor dadurch Teile seines Staatsgebietes und stand ab 1941 auf der Seite des deutschen Reiches erneut im Krieg mit dem östlichen Nachbar. Nach dem zweiten Weltkrieg musste der Verlust der Gebiete von 1939 erneut anerkannt werden. Im Kalten Krieg nahm Finnland eine neutrale Position ein, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu Beginn der 1990-er Jahre kam es 1995 zum Beitritt zur EU.