Fachanwalt SAV Zug

image

Hier gefunden werden

Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

Jetzt kostenlos registrieren

    Zug und Umgebung

    Die Stadt Zug in der Schweiz ist der Hauptort des gleichnamigen Kantons und hat etwa 27.000 Einwohner. Zug liegt am Nordufer des Zugersees und befindet sich ungefähr auf der Hälfte der Strecke zwischen Luzern und Zürich.

    Die Gründung Zugs erfolgte im frühen 13. Jahrhundert, wahrscheinlich durch die Grafen von Kyburg, die die Region zur damaligen Zeit beherrschten, die erstmalige urkundliche Erwähnung des Ortes datiert auf 1242. Schon 1273 gelangte Zug durch Verkauf in den Besitz der Habsburger, in der Folge wurde eine massive Stadtmauer angelegt. Nach dem Entstehen der Eidgenossenschaft blieb Zug zunächst habsburgisch, war jedoch bald als Exklave isoliert und wurde 1352 schließlich Teil der Eidgenossenschaft. Im 15. Und 16. Jahrhundert wuchs Zug beständig, die Stadtbefestigung wurde erneuert und erweitert, ein Rathaus und ein Spital wurden errichtet. Nach dem Ende der napoleonischen Kriege wurde Zug Kantonhauptstadt, 1887 wurden bei einem Ufereinbruch zahlreiche historische Gebäude der Stadt vernichtet, elf Menschen starben.

    Die Wahrzeichen Zugs sind der Zytturm aus dem 13. Jahrhundert und das Zuger Rathaus.

    Der Kanton Zug erhebt schweizweit die geringsten Steuern, dies hat zur Ansiedlung zahlreicher internationaler Unternehmen geführt. Zu nennen sind hier das Bergbauunternehmen Xstrata, die Intertrade AG, die Wintershall Holding GmbH und Siemens Building Technologies. Weitere große Unternehmen mit Niederlassung in Zug sind der Handelskonzert Coop, die V-Zug AG und Unilever. In Zug gibt es mehr Arbeitsplätze als Einwohner.

    Ein weiterer großer Pluspunkt von Zug ist seine verkehrsgünstige Lage. Über die Autobahn 4a ist Zug an die A4 angebunden, die die Stadt mit Luzern und Zürich verbindet. Der Bahnhof Zug wird am Tag von rund 20.000 Reisenden genutzt, er ist in das S-Bahnnetz von Zürich eingebunden und wird des Weiteren von zahlreichen Zuglinien des Nah- und Fernverkehrs bedient. Der internationale Flughafen Zürich, der zu den größten Luftverkehrsdrehkreuzen Mitteleuropas zählt, ist von Zug aus mit dem Auto in nur rund 35 Minuten zu erreichen. 

    Fachanwälte SAV in der Schweiz

    Ähnlich wie in Deutschland haben auch Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung den Titel des Fachanwalts zu verdienen. Hier spricht man vom Fachanwalt SAV (SAV steht für Schweizerischer Anwaltsverband), ein Titel, der in der Schweiz seit 2006 verliehen wird und dem Träger besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf einem von 5 Rechtsgebieten bescheinigt. Folgende Titel werden nach Erfüllung der vom Schweizerischen Anwaltsverband festgelegten Kriterien verliehen:

    • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
    • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
    • Fachanwalt SAV Erbrecht
    • Fachanwalt SAV Familienrecht
    • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

    Um einen der oben genannten Titel tragen zu dürfen, müssen die Anwärter zunächst mindestens drei Jahre Berufserfahrung und überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem von ihnen angestrebten Fachgebiet vorweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so muss die Rechtsanwältin bzw. der Rechtsanwalt sowohl eine praxisorientierte Weiterbildung belegen als auch eine schriftliche und mündliche Prüfung bestehen. Der Titel wird dann jeweils für eine Dauer von 10 Jahren verliehen. Innerhalb dieser Zeit ist der Fachanwalt verpflichtet, sich stetig weiterzubilden und muss mindestens 2 Weiterbildungstage im Jahr nachweisen können. Sind 10 Jahre vergangen, so muss der Rechtsanwalt erneut nachweisen, dass er auch weiterhin über die notwendige Qualifikation verfügt, um dem Titel eines Fachanwalt SAV gerecht zu werden. 

    Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der offiziellen Webseite des Schweizerischen Anwaltsverbands.