Fachanwalt SAV Winterthur

image

Hier gefunden werden

Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

Jetzt kostenlos registrieren

    Winterthur und Umgebung

    Mit rund 105.000 Einwohnern ist Winterthur eine der größten Städte der Schweiz. Innerhalb des Kantons Zürich, zu welchem Winterthur gehört, ist es die zweitgrößte Stadt. Winterthur liegt in etwa auf halber Strecke zwischen Konstanz am Bodensee und Zürich.

    Das heutige Winterthur entstand ab dem siebten Jahrhundert, nicht weit von einem römischen Ort der etwa zweihundert Jahre zuvor aufgegeben worden war. In den nächsten Jahrhunderten konnte sich der Ort aufgrund seiner guten Lage an wichtigen Handelswegen gut entwickeln, im 13. Jahrhundert wurde Winterthur schließlich mit Befestigungsanlagen umgeben. Bis ins 15. Jahrhundert hinein stand die Stadt dann im Spannungsfeld der widerstreitenden Interessen der Habsburger und Zürichs. Nach dem Ende der napoleonischen Besetzung entwickelte sich Winterthur im 19. Jahrhundert zur Industriestadt.

    Traditionell stark ist die Maschinenbaubranche in Winterthur vertreten. Noch heute sind mit der Sulzer AG und der Rieter Holding AG international renommierte Firmen dieses Bereichs in der Stadt ansässig. Die Schweizerische Versicherungs-Gesellschaft „Winterthur“ mit Hauptsitz in der Stadt gehört seit 2006 zur französischen AXA-Gruppe. Mit der SWICA Holding hat auch eine der größten schweizer Kranken- und Unfallversicherungen ihren Sitz in Winterthur.

    In Winterthur treffen die Autobahnen A1 und A4 aufeinander, des Weiteren verlaufen mehrere schweizer Hauptstraßen über die Stadt. Der Bahnhof Winterthur ist mit rund 122.000 Reisenden am Tag einer der größten Bahnhöfe der gesamten Schweiz, er wird von Zügen des Nah- und Fernverkehrs gleichermaßen angefahren. Der Flughafen Zürich liegt nur rund 25 Autominuten  von der Innenstadt Winterthurs entfernt. Er ist einer der größten Flughäfen Mitteleuropas und bietet Verbindungen zu Reisezielen in der ganzen Welt.

    Fachanwälte SAV in der Schweiz

    Ähnlich wie in Deutschland haben auch Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung den Titel des Fachanwalts zu verdienen. Hier spricht man vom Fachanwalt SAV (SAV steht für Schweizerischer Anwaltsverband), ein Titel, der in der Schweiz seit 2006 verliehen wird und dem Träger besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf einem von 5 Rechtsgebieten bescheinigt. Folgende Titel werden nach Erfüllung der vom Schweizerischen Anwaltsverband festgelegten Kriterien verliehen:

    • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
    • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
    • Fachanwalt SAV Erbrecht
    • Fachanwalt SAV Familienrecht
    • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

    Um einen der oben genannten Titel tragen zu dürfen, müssen die Anwärter zunächst mindestens drei Jahre Berufserfahrung und überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem von ihnen angestrebten Fachgebiet vorweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so muss die Rechtsanwältin bzw. der Rechtsanwalt sowohl eine praxisorientierte Weiterbildung belegen als auch eine schriftliche und mündliche Prüfung bestehen. Der Titel wird dann jeweils für eine Dauer von 10 Jahren verliehen. Innerhalb dieser Zeit ist der Fachanwalt verpflichtet, sich stetig weiterzubilden und muss mindestens 2 Weiterbildungstage im Jahr nachweisen können. Sind 10 Jahre vergangen, so muss der Rechtsanwalt erneut nachweisen, dass er auch weiterhin über die notwendige Qualifikation verfügt, um dem Titel eines Fachanwalt SAV gerecht zu werden. 

    Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der offiziellen Webseite des Schweizerischen Anwaltsverbands.