Fachanwalt SAV Liestal

image

Hier gefunden werden

Sind Sie Rechtsanwalt und möchten sich hier professionell präsentieren?

Jetzt kostenlos registrieren

    Liestal und Umgebung

    Liestal ist eine Stadt in der Schweiz mit etwa 14.000 Einwohnern. Sie ist der Hauptort des Kantons Basel-Land und des Bezirks Liestal. Die Stadt liegt etwa 15 Kilometer südöstlich von Basel und vier Kilometer südlich des Rheins, der hier die Grenze zur Bundesrepublik Deutschland bildet.

    Die erste urkundliche Erwähnung Liestals datiert auf 1225, der Ort existierte aller Wahrscheinlichkeit nach aber schon früher; die Gegend um Liestal herum war schon in vorrömischer Zeit besiedelt. Im 13. Jahrhundert wurde Liestal befestigt, es profitierte schon damals von seiner Lage an der Verkehrsstraße zwischen Basel und dem Gotthardpass. Über Jahrhunderte befand sich Liestal im Einflussbereich Basels, 1501 wurde Liestal Teil der Eidgenossenschaft. Während des süddeutschen Bauernkrieges 1525 und im Zuge der schweizerischen Bauernbewegung 1653 erhoben sich die Liestaler gegen die Vorherrschaft Basels. Als eine der wenigen Städte der Schweiz stand Liestal Napoleon positiv gegenüber, weil dieser die Dominanz Basels brach. Nachdem Liestal 1854 an das Eisenbahnnetz angeschlossen worden war, setzte die Industrialisierung ein.

    Der Bahnhof Liestal liegt an der europäischen Bahnroute Köln-Basel-Mailand. Er wird von Fern- und Nahverkehrszügen bedient, außerdem ist er in das S-Bahnnetz Basels eingebunden. Die Autobahnen A2 und A22 führen über liestaler Gebiet und binden die Stadt hervorragend in alle Himmelsrichtungen an.

    Die Wirtschaft in Liestal war früher überwiegend von der Industrie geprägt. Auch wenn sich die wirtschaftliche Struktur der Stadt stark gewandelt hat, befindet sich mit der Giesserei Erzenberg AG einer der letzten Schwerindustriebetriebe der Schweiz in Liestal. In den letzten Jahren gelang die Ansiedlung von High-Tech- Unternehmen, zu nennen ist hier vor allem die Nanosurf AG. 

    Fachanwälte SAV in der Schweiz

    Ähnlich wie in Deutschland haben auch Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung den Titel des Fachanwalts zu verdienen. Hier spricht man vom Fachanwalt SAV (SAV steht für Schweizerischer Anwaltsverband), ein Titel, der in der Schweiz seit 2006 verliehen wird und dem Träger besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf einem von 5 Rechtsgebieten bescheinigt. Folgende Titel werden nach Erfüllung der vom Schweizerischen Anwaltsverband festgelegten Kriterien verliehen:

    • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
    • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
    • Fachanwalt SAV Erbrecht
    • Fachanwalt SAV Familienrecht
    • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

    Um einen der oben genannten Titel tragen zu dürfen, müssen die Anwärter zunächst mindestens drei Jahre Berufserfahrung und überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem von ihnen angestrebten Fachgebiet vorweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so muss die Rechtsanwältin bzw. der Rechtsanwalt sowohl eine praxisorientierte Weiterbildung belegen als auch eine schriftliche und mündliche Prüfung bestehen. Der Titel wird dann jeweils für eine Dauer von 10 Jahren verliehen. Innerhalb dieser Zeit ist der Fachanwalt verpflichtet, sich stetig weiterzubilden und muss mindestens 2 Weiterbildungstage im Jahr nachweisen können. Sind 10 Jahre vergangen, so muss der Rechtsanwalt erneut nachweisen, dass er auch weiterhin über die notwendige Qualifikation verfügt, um dem Titel eines Fachanwalt SAV gerecht zu werden. 

    Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der offiziellen Webseite des Schweizerischen Anwaltsverbands.