Rechtsanwalt in Fachanwalt SAV Basel

Basel und Umgebung

Basel ist eine schweizerische Großstadt mit rund 173.000 Einwohnern. Sie liegt im Nordwesten der Schweiz, im Dreiländereck zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich. Basel ist das wirtschaftliche, infrastrukturelle und kulturelle Zentrum eines Ballungsraumes mit mehr als 830.000 Anwohnern.

Die Ursprünge Basels liegen in einer keltischen Siedlung die noch vor Christi Geburt unter Kontrolle der Römer geriet. Der Name Basel wurde 237 erstmals erwähnt. Nachdem die Römer um 400 herum die Gegend verlassen hatten, siedelten sich die germanischen Alemannen an. 917 wurde Basel während der Ungarneinfälle zerstört, ab 1006 war Basel Teil des Heiligen Römischen Reiches. Um 1100 entstand die erste Stadtmauer Basels 1225 wurde erstmals eine Rheinbrücke erbaut. 1501 wurde Basel Mitglied der schweizerischen Eidgenossenschaft. 1844 wurde Basel an das Eisenbahnnetz angeschlossen, die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts und die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts brachten der Stadt ein großes Bevölkerungswachstum.

Basel ist eines der bedeutsamsten Zentren der Chemie- und Pharmaindustrie weltweit. Novartis, Hoffmann-La Roche, die Lonza Group und Syngenta haben ihren Hauptsitz in Basel. Weitere Großunternehmen die am Standort Basel vertreten sind, sind die BASF, die Coop-Gruppe, Transgourmet Schweiz, Panalpina Welttransport, die UBS, und die Bank CIC.

Eine wichtige Stütze für die Wirtschaft der Stadt die drei Häfen in und um Basel, die die Stadt über den Rhein mit der Nordsee verbinden. Basel liegt an mehreren bedeutenden innereuropäischen Straßenverkehrsachsen, die deutsche A5 wird hier zur schweizerischen A2, in Elsass führt die französische A35. Mit den Bahnhöfen Basel SBB, Basel SNCF und dem Badischen Bahnhof befinden sich drei Fernverkehrsbahnhöfe in Basel. Der im Elsass, nah an Basel gelegene Flughafen Basel-Mühlhausen-Freiburg wird im Jahr von rund fünfeinhalb Millionen Passagieren genutzt und bietet vor allem innereuropäische Flugziele an.

Fachanwälte SAV in der Schweiz

Ähnlich wie in Deutschland haben auch Rechtsanwälte in der Schweiz die Möglichkeit, sich durch Weiterbildung den Titel des Fachanwalts zu verdienen. Hier spricht man vom Fachanwalt SAV (SAV steht für Schweizerischer Anwaltsverband), ein Titel, der in der Schweiz seit 2006 verliehen wird und dem Träger besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf einem von 5 Rechtsgebieten bescheinigt. Folgende Titel werden nach Erfüllung der vom Schweizerischen Anwaltsverband festgelegten Kriterien verliehen:

  • Fachanwalt SAV Arbeitsrecht
  • Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht
  • Fachanwalt SAV Erbrecht
  • Fachanwalt SAV Familienrecht
  • Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Um einen der oben genannten Titel tragen zu dürfen, müssen die Anwärter zunächst mindestens drei Jahre Berufserfahrung und überdurchschnittliche Kenntnisse auf dem von ihnen angestrebten Fachgebiet vorweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so muss die Rechtsanwältin bzw. der Rechtsanwalt sowohl eine praxisorientierte Weiterbildung belegen als auch eine schriftliche und mündliche Prüfung bestehen. Der Titel wird dann jeweils für eine Dauer von 10 Jahren verliehen. Innerhalb dieser Zeit ist der Fachanwalt verpflichtet, sich stetig weiterzubilden und muss mindestens 2 Weiterbildungstage im Jahr nachweisen können. Sind 10 Jahre vergangen, so muss der Rechtsanwalt erneut nachweisen, dass er auch weiterhin über die notwendige Qualifikation verfügt, um dem Titel eines Fachanwalt SAV gerecht zu werden. 

Weitere Informationen finden Sie außerdem auf der offiziellen Webseite des Schweizerischen Anwaltsverbands.