Rechtsanwalt in Fachanwalt Versicherungsrecht in Köln

    Ergebnisse eingrenzen:
    Rechtsgebiete

    Fachanwaltschaften

    Fachanwälte für Versicherungsrecht in Köln

    Das Versicherungsrecht regelt die Beziehungen zwischen Versicherungsnehmern und Versicherungsunternehmen und dient zur Absicherung von Schäden. Weitgehend wird das Versicherungsrecht im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt.

    Heutzutage gibt es unzählige Versicherungen auf dem Markt. Diese sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Im Idealfall sollte die Versicherung aber auch auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten sein. 2012 besaßen 458 Millionen Menschen in Deutschland eine Versicherung, das sind etwa sechs Verträge pro Einwohner. Viel zu tun also für den Fachanwalt für Versicherungsrecht.

    Zu den am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen zählen: die KfZ-Versicherung, die Privathaftpflicht, die Lebensversicherung, die private Krankenversicherung, die Kranken-Zusatzversicherung, Produkte zur Altersvorsorge, die Unfallversicherung, die Gebäudeversicherung, die Hausratsversicherung, die Rechtsschutzversicherung und spezielle Produkte wie etwa eine Tierhalterhaftpflicht. Der Fachanwalt für Versicherungsrecht berät Sie auf Wunsch bei der Wahl der richtigen Versicherung für Ihre Zwecke und prüft, ob die Verträge zu Ihren Gunsten formuliert sind.

    Beim Eintritt eines Versicherungsfalls vertraut der Versicherte natürlich auf eine zügige Regulierung in Form von Entschädigungsansprüchen. Genau dann jedoch treten oft Probleme auf und Versicherungen zeigen erst dann, ob sie auch halten, was sie versprechen.  Der Fachanwalt für Versicherungsrecht unterstützt Sie dabei, alle Angaben richtig und vollständig einzureichen, damit der Prozess so schnell wie möglich vonstatten gehen kann.

    Wenn ein Entschädigungsanspruch im Schadenfall nicht ausgezahlt wird, heißt es nicht immer, dass die Versicherung im Recht ist. In schwierigen wirtschaftlichen Zeiten versuchen auch Versicherungen, Ihre Kosten so gering wie möglich zu halten. Viele Ablehnungsschreiben sind dann nicht unbedingt berechtigt. Auch werden Versicherte oft unnötig lang hingehalten, damit Kosten gespart und Zinsvorteile genutzt werden können. Für die Versicherten steht jedoch viel auf dem Spiel und sie erwarten eine schnelle und unbürokratische Schadensregulierung.

    Deshalb ist oft der Beistand eines Rechtsanwaltes, insbesondere eines Fachanwaltes für Versicherungsrecht heranzuziehen, um juristisch auf Augenhöhe mit der Versicherung auftreten zu können und die eigenen Ansprüche durchzusetzen. Denn auch auf Seiten der Versicherung stehen Fachleute, wie zum Beispiel speziell geschulte Sachbearbeiter, Juristen und Sachverständige, die ausschließlich die Interessen der Versicherung im Blick haben.

    Bereits in der Beantragung der Versicherungsleistung werden gezielt vom Versicherer Weichen gestellt, um die Regulierung des Schadensfalls hinaus zu zögern oder ganz abzulehnen. Die Versicherer achten gezielt auf formale Mängel oder inhaltliche Unvollständigkeiten in der Schadensmeldung.  Besonders, wenn es um hohe Beträge im Leistungsfall geht, wie etwa bei der Berufsunfähigkeitsversicherung oder der Unfallversicherung, bei denen monatliche Renten für Jahrzehnte gezahlt werden müssen, überprüfen die Versicherungen akribisch ihre Eintrittspflicht.

    Nur mit Unterstützung durch einen Fachanwalt, der im Versicherungsrecht spezialisiert und erfahren ist, können Rechtsstreite schnell und unkompliziert geregelt werden.

    Einen Fachanwalt für Versicherungsrecht in Köln finden Sie auf rechtsanwalt.com.

    Fachanwalt für Versicherungsrecht in Köln

    Fachanwälte im Gebiet in und um Köln

     

    Die Bezeichnung Fachanwalt ist ein Titel, der einem Rechtsanwalt in Deutschland verliehen werden kann und diesem bescheinigt, auf einem bestimmten Rechtsgebiet über besondere Kenntnisse und Erfahrungen zu verfügen. Die Voraussetzungen zum Erwerb und Führen der Bezeichnung „Fachanwalt“ sind in der Fachanwaltsordnung (FAO) geregelt und werden von der zuständigen Rechtsanwaltskammer geprüft. Laut Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer verfügt ungefähr jeder fünfte Rechtsanwalt über einen Fachanwaltstitel. Seit September 2009 darf ein Rechtsanwalt maximal drei Fachanwaltsbezeichnungen führen, vorher waren es lediglich zwei. In Deutschland gibt es derzeit 20 verschiedene Fachanwaltschaften. 2013 wurden in Dresden rund 12.526 Rechtsanwälte verzeichnet, davon fast 3.186 Fachanwälte.