Rechtsanwalt Familienrecht in Coburg

    Ergebnisse eingrenzen:
    Rechtsgebiete

    Fachanwaltschaften

    Rechtsanwalt für Familienrecht in Coburg

    Familie bedeutet Verantwortung

    Für die meisten Menschen ist Familie das wichtigste im Leben – daran hat sich über Jahrhunderte hinweg kaum etwas geändert. Auch rechtlich gesehen besitzt der Status einer Familie, Ehe oder Lebenspartnerschaft  gleichgeschlechtlicher Paare große Relevanz. Gemeinsamer Besitz und geteilte Verantwortung für ein oder mehrere Kinder sind nicht nur persönlich, sondern auch juristisch gesehen eine starker Bindungsfaktor, der mit viel Verantwortung einhergeht.  Leider ist ein solches Bündnis heutzutage immer seltener von Dauer. Daher ist es wichtig, von Beginn einer Partnerschaft an realistisch in die Zukunft zu blicken und für den Fall einer Trennung mithilfe eines kompetenten Rechtsanwalts gemeinsam als Paar vorzusorgen.

    Der Ehevertrag – Wichtige Grundlage für eine Lebensgemeinschaft

    Schon bei der Eheschließung gilt es, einiges zu beachten, um im Trennungsfall nicht einer unüberwindbaren Kluft gegenüberzustehen, welche ein faires Übereinkommen beider Partner unmöglich macht. Hierbei ist der beste Weg der vorbeugenden Klärung, zusammen mit einem Rechtsanwalt einen Ehevertrag bzw. Partnerschaftsvertrag aufzusetzen, der die wichtigsten Verteilungsvereinbarungen bezüglich Besitzgütern und Vermögen festlegt, aber auch jegliche weiteren Übereinkünfte in der Partnerschaft regeln kann. Der Ehevertrag kann außerdem noch nach der Heirat aufgesetzt werden und sollte des Weiteren im Laufe der Ehe immer wieder gemeinsam mit dem Rechtsanwalt auf Aktualität geprüft werden. Auch was das Familienrecht im Bereich Kinder bekommen und Adoption anbelangt, ist ein Rechtsanwalt ein wichtiger Betreuer bei juristischen Fragen.

    Im Scheidungsfall ist professioneller Rechtsbeistand unverzichtbar

    Ist ein harmonisches Zusammenleben zweier Ehepartner nicht mehr möglich, wird es häufig auf rechtlicher Ebene sehr problematisch. Die emotionale Belastung verhindert oft eine einvernehmliche Einigung und der Streit um Kinder und Besitz kann bis zur Erschöpfung führen. Daher ist das Hinzuziehen eines Rechtsanwalts für Ehepartner direkt nach der Trennung essenziell, um einem langwierigen Streit vor dem Familiengericht zu entgehen. Themen wie das Trennungsjahr und der Trennungsunterhalt können mittels eines Anwalts frühzeitig besprochen und geklärt werden. Steht eine Scheidung ins Haus, wird auch eine gemeinsame Regelung des Zugewinnausgleichs, der Güterteilung insbesondere bei Immobilien und Geldanlagen, des Ehegattenunterhalts (Aufstockungsunterhalt, Betreuungsunterhalt oder Ausbildungsunterhalt) und schließlich des Versorgungsausgleichs im Hinblick auf die Rente als wichtiger Bestandteil einer Scheidungsvereinbarung notwendig. Eine objektive Mediation durch den Rechtsanwalt wird außerdem im Falle gemeinsamer Kinder wichtig: Er hilft beim oftmals sehr verbitterten Streit um das Sorgerecht und der Vereinbarung des Umgangsrechts des nicht betreuenden Elternteils sowie auf Grundlage der Düsseldorfer Tabelle beim Festlegen des Kindesunterhalts.

    Rechtsanwälte in Coburg

    In Deutschland müssen angehende Rechtsanwälte zunächst ein Jurastudium an einer Universität mit dem Abschluss des Ersten Staatsexamens absolvieren. Danach folgt das Referendariat, eine zweijährige Praxiszeit, die in fünf Stationen aufgeteilt ist. Diese werden je nach Fachbereich bei Gericht, in der Verwaltung oder in einer Anwaltskanzlei absolviert. Während der vierten Station werden häufig die schriftlichen Prüfungen abgelegt, am Ende folgt die mündliche Prüfung. Nach dem Erhalt des Zweiten Staatsexamens muss sich der Rechtsanwalt bei der regionalen Anwaltskammer registrieren. In Coburg sind über 100 Rechtsanwälte tätig.