Rechtsanwälte in Bünde und Umgebung

Bünde ist eine im Norden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen gelegene Stadt mit rund 45.000 Einwohnern. Bünde hat den Status einer Mittelstadt und ist innerhalb des Kreises Herford die zweitgrößte Stadt nach dem namensgebenden Herford.

Über das Stadtgebiet von Bünde verläuft die Bundesautobahn 30. Diese verläuft westwärts bis zur niederländischen Grenze, östlich von Bünde geht sie in die A2 über. Der Bahnhof Bünde liegt am Knotenpunkt der Bahnstrecken Löhne-Rheine und Bassum-Herford. Er wird hauptsächlich von Zügen des Regionalverkehrs bedient, einige Male pro Tag außerdem von einer IC-Linie, die zwischen Berlin und Amsterdam verkehrt.

Die in Bünde früher stark vertretene Zigarrenindustrie hat der Stadt den Beinamen „Zigarrenstadt“ verschafft. Heute spielt die Zigarrenindustrie in Bünde nur noch eine untergeordnete Rolle, größere Arbeitgeber vor Ort sind unter anderem Miele (Küchengeräteherstellung), Revell (Modellbausätze) und die Gerresheimer-Bünde GmbH (Spezialglasproduktion).

Die erstmalige namentliche und urkundliche Erwähnung von Bünde datiert auf das Jahr 853. Aufgrund seiner zentralen Lage konnte Bünde sich recht früh gut entwickeln und war lange Zeit Sitz der Edelherren von Blankena. 1614 wurde Bünde preußisch, im Jahr 1719 wurden dem Ort die Stadtrechte verliehen. Im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert entstand die rund einhundert Jahre lang in Bünde dominierende Zigarrenindustrie. Ende der 1960er Jahre kam es zur Eingemeindung einiger umliegender Gemeinden.

Rechtsanwälte in Bünde

Deutschlandweit sind rund 160.000 Rechtsanwälte zugelassen, in Bünde sind mehr als 40 Anwälte tätig. Für jeden Rechtsanwalt in Deutschland besteht eine verpflichtende Mitgliedschaft in der jeweils zuständigen regionalen Rechtsanwaltskammer. Die verschiedenen regionalen Rechtsanwaltskammern sind unter dem Dach der Bundesrechtsanwaltskammer zusammengefasst und organisiert.