fbpx

Rechtsnews

Sofortige Datenauswertung Asylsuchender unzulässig

Das Verwaltungsgericht (VG) Berlin entschied, dass die Handyauswertung bei Asylbewerbern nicht ohne weiteres vorgenommen werden darf. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) darf zwar normalerweise die Daten des Mobiltelefons auslesen und sie bei ihrer Entscheidung als Grundlage heranziehen. Vorher müssen aber mildere Alternativen berücksichtigt werden, so das VG Berlin, sonst ist die sofortige Datenauswertung Asylsuchender unzulässig.

Auslesen des Datenträgers zur Feststellung der Staatsangehörigkeit

Die Entscheidung hat folgenden Hintergrund: Eine 44-jährige Frau reiste 2019 nach Deutschland ein. Sie konnte zwar weder Pass noch jeglichen Ersatz vorlegen, allerdings hatte sie eine afghanische Geburts- und Heiratsurkunde dabei. Für die Überprüfung ihres Asylantrags verlangte das BAMF ihr Smartphone samt ihrer Zugangsdaten, um ihre Daten auf dem Gerät auszulesen. Diese Daten sammelte das Amt auf einem Ergebnisreport. Erst nach diesem Prozess forderte die Behörde die vorhandene Geburts- und Eheurkunde ein. Nach der Zustimmung eines Juristen gab das BAMF die Ergebnisdokumentation zur Entscheidungsgrundlage frei. Die Asylbewerbende klagte gegen das Auslesen sowie Auswerten ihres Telefons und fühlte sich in ihren Grundrechten mit dieser Maßnahme verletzt.

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Sofortige Datenauswertung Asylsuchender unzulässig erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

VG Berlin: Datenauswertung durch BAMF nur als ultima ratio

Das Berliner Gericht gab der Frau recht. Sowohl das Herausverlangen des Handys, das Lesen der Daten und die Verwendung dieser, als Grundlage zur Asylentscheidung seien rechtswidrig. Zwar räume § 15a AsylG die Zulässigkeit der Auswertung von Datenträgern ein, aber laut Gesetz auch nur soweit es für die Feststellung der Identität und Staatsangehörigkeit des Antragstellenden erforderlich ist und der Zweck der Maßnahme nicht durch andere Mittel erreicht werden kann. Nur die Feststellung der Identität war bereits mit ihren mitgebrachten Dokumenten möglich. Da die Vorgehensweise des BAMF rechtswidrig war, durften die Ergebnisse für die Asylentscheidung nicht mehr herangezogen werden.

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) freute sich über das Urteil. Die Entscheidung sei nur eine Bestätigung über das was die GFF schon lange sagt. Die Datenträgerauswertung verletze die Menschen in ihren Grundrechten. Mit dem Urteil des VG Berlin sei die gesamte Praktik in Asylentscheidungen Frage gestellt.

Passende telefonische Rechtsberatung zu Angelegenheiten im Asylrecht finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

BAMF Skandal-Verfahren eingestellt

Bankkonto für Flüchtlinge

Quellen und Links:

 

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

CLM-Software zur Vertragserstellung für RAe

Vertragserstellung und -Verwaltung mit CLM-Software Stand:20.04.2021 (CLM=Contract-Lifecycle Management) Die Vertragserstellung und das Pflegen von Verträgen ist die Basis für die erfolgreiche Entwicklung von Kanzleien/Anwälten und wird durch eine CLM-Software stark vereinfacht. Je leichter das von der Hand geht, desto weniger Fehler passieren dabei, desto zufriedener sind die Klienten und desto mehr Freude bereitet die juristische Arbeit. Eine passende CLM-Software hilft einerseits stabilere Beziehungen mit Ihren Mandanten zu schließen und andererseits durch die Reduktion der manuellen Arbeitszeit die Kosten zu senken und

Warum sie ihren PC hacken sollten – und ihr Netzwerk

Ich weiß, Sie haben Wichtigeres zu tun. Aber stellen sich vor, Sie haben keinen Zugriff mehr auf ihren Rechner. Was hätte dann Priorität? Damit sie erst gar nicht in diese Lage kommen sollten Sie diesen Artikel lesen und das ein oder andere umsetzen (lassen) von dem, was ich ihn hier beschreibe. Windows Konten knacken Es beginnt mit ganz einfachen Dingen wie dem Windows Passwort. Einerseits könnten Sie es einmal verlegen und anderseits könnte es sein, dass ein Mitarbeiter ihre Kanzlei

Sicher kommunizieren per Messenger für Anwälte?

Sollten Anwälte einen Messenger für die Kommunikation mit Mandanten einsetzen? Kennen auch Sie Strafrechtler, die ihren Mandanten als erstes ein simples Handy mit einer Prepaid-Simkarte in die Hand drücken? Natürlich ohne Internetverbindung. Gibt es dazu für Anwälte, die mit Ihren Mandanten sicher und verschlüsselt kommuniziere müssen, eine bequemeren Messenger? Einen, mit dem man auch Schriftliches zuverlässig Austauschen kann?  Fast alle nutzen mittlerweile sogenannte Messenger Apps auf ihren Smartphones. Allein für WhatsApp werden die Nutzerzahlen auf über 5 Milliarden Menschen genutzt.

Testsieger der Passwort Manager für Anwälte und Andere

Stand 12.02.2021 Warum braucht man einen Passwortmanager? Solange es noch noch kein hardwarebasiertes, automatisches Anmelden gibt (FIDO2), müssen wir alle noch Passwörter verwenden, um uns einzuloggen. Da wir idealerweise für jedes Login ein eigenes Passwort einsetzen sollten, ist so ein Tool sehr hilfreich, wir wir im Folgenden sehen werden. Schliesslich verwaltet es für uns sicher und bequem alle zu sichernden Informationen, ggf. nicht nur Passwörter, sondern auch Notizen und Dokumente. Sind Passwort-Manager sicher? Unsere unten gesteten ja! Weil Sie komplexe

Anwälte als lohnendes Phishing Opfer, können sie es verhindern?

Lesedauer   ca.  5 min. Als Anwalt sind Sie ein potentielles, lohnenswertes und relativ leichtes Opfer für Phishing Attacken. Warum das so ist und was Sie dagegen unternehmen können, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.   Definition von Phishing Phishing ist ein Onlineangriff bei dem sich ein bösartiger Akteur als seriöses Unternehmen ausgibt, um Sie zu täuschen und sensible Daten (Kreditkartendaten, Benutzernamen, Passwörter,…) zu erlangen. Phishing umfasst auch psychologische Manipulationen und stellt damit auf Ihr menschliches Versagen ab. Man könnte es

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen


15 Minuten

29
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung zu Ihrem Thema
  • Geld-Zurück Garantie


30 Minuten 

49
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Juristische Erläuterung des Problems & konkrete Tipps
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft

Schriftliche
Rechtsberatung

99
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Direkter online Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive

So einfach geht's:

  1. Beratungspaket auswählen & buchen
  2. Optional – Rechtsgebiet auswählen
  3. Anwalt ruft Sie innerhalb weniger Stunden an

In Kooperation mit