Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Weiterbau der Kletterhalle des Deutschen Alpenvereins?

Der Deutsche Alpenverein plant eine neue Kletterhalle in Berlin Mitte. Dieses Vorhaben wurde aber zunächst per Eilentscheidung durch das VG Berlin gestoppt. Eine Betreiberin einer kommerziellen Kletterhalle hatte das beantragt. Der Grund dafür: Der Bezirk Berlin-Mitte hatte dem Verein das Grundstück zu einem günstigeren als dem marktüblichen Mietzins vermietet. Die Antragstellerin fand, dass das gegen EU-rechtliche Beihilferegelungen verstoße und dass die Baumaßnahme der EU-Kommission hätte gemeldet werden müssen. Das OVG Berlin-Brandenburg hatte schließlich darüber zu entscheiden, wie es mit dem Kletterzentrum weitergehen soll.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

OVG: Sportförderungsgesetz und EU-Recht stehen Bau der Kletterhalle nicht entgegen

Das OVG entschied, dass es entscheidend sei, dass die Förderung unter dem Schwellenwert von 200.000 Euro liegt und damit habe sie einer EU-Verordnung zufolge als sogenannte „De-minimis-Beihilfe“ zu gelten. Deswegen besteht keine Meldepflicht gegenüber der Kommission über die Beihilfe, die dem Verein zugute gekommen ist. Auch das Sportförderungsgesetz steht dem Bau des Kletterzentrums nicht entgegen, da sie nicht gewerbsmäßig genutzt wird wie die der Antragstellerin. Sie wird, so die Planung, für Vereinsmitglieder geöffnet. 

  • Quelle: Pressemitteilung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg vom 6. Juli 2012, Az.: OVG 6 S 16.12

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen