Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Weisungen der Aufsichtsbehörde an Notare rechtmäßig?

Notare sind für die Beurkundung von Rechtsvorgängen zuständig und sollen vorsorgend Rechtspflege betreiben. Ein Notar aus Schleswig-Holstein wehrte sich gegen eine dienstaufsichtsbehördliche Weisung mit einer Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht. Der Notar wurde vom Präsidenten des Landgerichts angewiesen, seine Verbuchungen von bargeldlosen Zahlungen gemäß § 10 Abs. 3 der Bundesnotarordnung durchzuführen. Der Notar sah sich in der Anweisung in seinem Grundrecht auf freie Ausübung seines Berufes (Art. 12 GG) verletzt.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Weisungsrecht ergibt sich aus rechtlicher Stellung

Das Bundesverfassungsgericht war jedoch der Auffassung, dass § 10 Abs. 3 der Bundesnotarordnung verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden und daher rechtmäßig sei. Ein Weisungsrecht der Aufsichtsbehörde ergebe sich aus der rechtlichen Stellung des Notars. Der Notar sei zwar unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes, jedoch müsse er Sonderregelungen hinnehmen, da er einen staatlich gebundenen Beruf ausübe, der richterlichen Funktionen nahe komme und in sachlich bedingter Nähe zum öffentlichen Dienst stehe. Das Bundesverfassungsgericht folgte dem Oberlandesgericht und dem Bundesgerichtshof und wies die Verfassungsbeschwerde des Notars ab.

  • Quelle: Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichts vom 5.07.2012

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen