Produktbezeichnung „Sahne Eiscreme“ ist irreführend

Verfasst von Julia Brunnengräber am 3. Juli 2012

Eiscreme ist dann Eiscreme, wenn das Produkt 10 Prozent Fett aufweist, das der Milch entstammt. Sahneeis muss 18 Prozent Milchfett aufweisen. Daher darf der Verbraucher mit der Bezeichnung „Sahne Eisceme“ nicht in die Irre geführt werden, entschied das VG Berlin. Für ihn muss ersichtlich sein, welches Produkt er kauft. Bei der Bezeichnung und der Produktbeschreibung muss auf den Verbraucher Rücksicht genommen werden.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Produkt trug Bezeichnung „Sahne Eiscreme“ ohne Sahneeis zu sein

Konkret ging es um ein Eisprodukt, das den Namen „Sahne Eiscreme“ trug. Zudem stand die Angabe „mit frischer Sahne“ dabei. Durch die Produktbeschreibung konnte der Kunde erfahren, dass die frische Sahne aus Milch von ausgewählten Bauernhöfen bezogen wurde und dass der Geschmack cremig-frisch sei. Der Milchfettanteil aber betrug 10,4 % Fett. Damit lag also Eiscreme vor, nicht Sahneeis. Liegt hier Irreführung vor?

VG: Verbraucher wird irregeführt

Das VG entschied, der Verbraucher – und damit wird auf den durchschnittlich informierten, aufmerksamen, verständigen Durchschnittsverbraucher Bezug genommen – käme wahrscheinlich zu dem Schluss, die Sahne werde zu dem Produkt hinzugegeben. Dabei ist es aber so, dass bei diesem Produkt erst durch Zugabe der Sahne der zehnprozentige Milchfettgehalt zustande komme. Diese Angaben zum Mindestfettgehalt sind im Deutschen Lebensmittelbuch festgeschrieben, worauf sich das VG stützte. Es liegt Irreführung vor, so das VG. Es sei unzulässig, dass das Produkt die Bezeichnung „Sahne Eiscreme“ trage.

  • Quelle: Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Berlin vom 5. Juni 2012, Az.: VG 14 K 272.10

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen