Strafmaß bei Alkohol- oder Drogen am Steuer

Verfasst von B. K. am 10. März 2011

Eben noch ein Gläschen Wein oder das Bier zum Abschied, man hat ja soweit nichts getrunken über den Abend. So denken viele Menschen und sie mögen damit ja vielleicht sogar recht haben. Doch Alkohol wirkt sich auf jeden Menschen in unterschiedlichster Weise aus. Schon bei geringem Alkohol um Blut kann der Führerschein weg sein. Es kann aber auch anders rum kommen. Landläufig geht man davon aus, dass bereits mit 0,5 Promille der Führerschein weg ist, so man „erwischt“ wird. Auch dies ist jedoch nur eine Halbwahrheit. In der Realität spielen weit mehr Faktoren zum Ermitteln eines möglichen Strafmaßes bei Alkohol- oder Drogenmissbrauch am Steuer eine Rolle. Rechtsanwalt.com bietet Ihnen den Service auszurechnen, wie hoch eine mögliche Strafe ausfallen könnte und hat eigens hierfür einen Bußgeldrechner bereitgestellt. Damit Sie gleich loslegen können steht auch ein Videotutorial dafür bereit: [yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=2YeA4DklpCY‘]

Beitrags-Navigation

Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

  • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen