Skandalös: Polizisten entkleiden Frau

Verfasst von Manuela Frank am 12. Januar 2016

Männliche Polizisten dürfen eine Frau nicht gegen ihren Willen entkleiden
©fotolia/Picture-Factory

Polizeikontrolle
– bitte entkleiden! Eine junge Frau weigerte sich, dieser Anweisung Folge zu
leisten. Die männlichen Polizisten halfen kurzerhand nach und zogen sie gegen
ihren Willen aus. Ist das eine notwendige Maßnahme der Polizei oder handelten
die Männer rechtswidrig?

Darf die
Polizei festgenommene Frau entkleiden?  

Im Juli 2013
feierten rund 50 bis 60 Personen eine Party. Allerdings viel zu laut, wie die
Anwohner befanden. Um der Ruhestörung ein Ende zu setzen, alarmierten sie die
Polizei. Als diese eintraf, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung, als
ein Feiernder einem Nachbarn eine Bierflasche gegen den Kopf schlug. Ein Teil
der Partymeute lief auf den Platz Kalk Post, dort forderte die Polizei die
Menge auf, den Platz sowie den gesamten Stadtteil Kalk zu verlassen. Während
des Einsatzes wurde eine Frau in Gewahrsam genommen. Die Polizisten forderten
sie auf, sich vollständig zu entkleiden, um eine Durchsuchung vornehmen zu
können. Dagegen weigerte sich die Frau, woraufhin die männlichen Polizisten sie
festhielten und entkleideten.

Rechte während der Polizeikontrolle

Gegen diese Maßnahmen
hat die Frau Klage erhoben. Das Verhalten der Männer sei unverhältnismäßig und
demnach rechtswidrig gewesen. Dieser Ansicht folgte das Gericht und bestätigte,
dass das Ingewahrsamnehmen der Klägerin nicht gerechtfertigt gewesen sei. Die
Anordnung des Polizeipräsidiums, dass sich in Gewahrsam Genommene entkleiden
müssen, sei rechtswidrig. Auch die Entkleidung durch die Männer sei nicht
angemessen gewesen. Es wäre möglich und zumutbar gewesen, weibliche Kräfte
hierfür hinzuzuziehen.  

  • Quelle: Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Kölns vom
    10. Dezember 2015; AZ: 20 K 2624/14

Diese und weitere Artikel könnten Sie auch interessieren:

Bilder und Videos von Polizisten während einer Demo

Dürfen Polizisten in RTL-Sendungen auftreten?

Kein Entschädigungsanspruch für Polizistenbeißer

Beitrags-Navigation

Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

  • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen