Gute Noten = Rabatt beim Einkaufen?

istockphoto.com/Maridav

Beeinflussung von Schulkindern durch gezielte Werbung

Verfasst von Christian Schebitz am 10. April 2014

Die Werbung eines Unternehmens, die an Verbraucher gerichtet ist, unterliegt einigen Einschränkungen. So ist nicht jede Art von Werbung zulässig und bei Verstößen werden meist die Verbraucherzentralen aufmerksam. Der Bundesgerichtshof hat in einem Fall ein Urteil gesprochen. Ein Elektronik-Fachmarkt warb im Rahmen einer „Zeugnisaktion“ in einer Zeitungsanzeige damit, dass Schüler für jede Eins im Zeugnis […]

Weiterlesen


Einsicht in Daten

istockphoto.com/nyul

Darf Personalrat Zeiterfassungsdaten einsehen?

Verfasst von Christian Schebitz am 9. April 2014

In Sachen elektronische Zeiterfassung, die von vielen Unternehmen genutzt wird, hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt Leip­zig ein neues Urteil gefällt. Es entschied, dass der Personalrat nicht das Recht hat, die Daten der elektronischen Zeiterfassung in Zusammenhang mit den Namen der Beschäftigten einzusehen. Personalrat forderte unmittelbaren Zugriff auf Zeiterfassungsdaten Konkret ging es um eine Agen­tur für Ar­beit. Dort […]

Weiterlesen


Mitspracherecht des Betriebsrats

istockphoto.com/Razvan

Betriebsrat hat beim Thema Arbeitsschutz mitzubestimmen

Verfasst von Christian Schebitz am 8. April 2014

Arbeitsschutz ist ein wichtiges Thema in einem Betrieb, das Maßnahmen erfordert. Hat der Betriebsrat hier Mitspracherecht? Um diese Frage ging es vor dem Bundesarbeitsgericht. Betriebsrat fordert Mitspracherecht In einem Unternehmen wird zugunsten des Arbeitsschutzes eine bestimmte Organisation aufgebaut, nach der bestimmten Mitarbeitern die entsprechenden Aufgaben zugeteilt werden. Im konkreten Fall ging es um ein Unternehmen, […]

Weiterlesen


Arbeitnehmer und Arbeitgeber

istockphoto.com/miszaqq

Neues Urteil im Arbeitsrecht zur Höchstaltersgrenze

Verfasst von Christian Schebitz am 7. April 2014

Das Bundesarbeitsgericht verkündete ein Urteil, das sich auf die Höchstaltersgrenze der Versorgungsverordnung bezieht. Es ging um die Frage, ob mit einer Bestimmung, die darin enthalten ist, gegen das Diskriminierungsverbot verstoßen wird, die tatsächlich mit „ja“ beantwortet wurde. Frau geht gegen betriebliche Bestimmung einer Altersgrenze vor Eine Frau ist 1945 geboren und war seit 1999 bei […]

Weiterlesen


Nächtlicher Verkauf alkoholischer Getränke an Tankstellen

istockphoto.com/m-1975

Nächtlicher Verkauf alkoholischer Getränke an Tankstellen

Verfasst von Christian Schebitz am 4. April 2014

Die Klägerin ist eine GmbH, die in Bruchsal eine Tankstelle mit einer Verkaufsstelle betreibt. Dieser Shop setzt sich – ohne räumliche Abgrenzung – aus einem Kassenbereich, einem Verkaufsbereich für den Einzelhandelsbetrieb sowie einem Imbissbereich zusammen. Die Stadt hat der Klägerin im Jahr 1992 eine Gaststättenerlaubnis ohne Betriebszeitbeschränkung erteilt. Die Klägerin verkauft auch nach 22 Uhr […]

Weiterlesen


Gehörloses Kind

istockphoto.com/webphotographeer

Keine Sozialhilfe für Gebärdensprachkurs

Verfasst von Christian Schebitz am 3. April 2014

Wenn Eltern ein gehörloses Kind haben, müssen sie auch die Gebärdensprache lernen, um sich mit ihm zu verständigen. Dafür müssen sie beispielsweise einen Kurs machen, um die Gebärdensprache zu erlernen. Aber wer trägt die Kosten? Die Eltern selbst oder zahlt der Sozialhilfeträger dafür? Eingliederungshilfe auch für Eltern von Betroffenen? Es gibt Leistungen zwecks Eingliederung, die dem […]

Weiterlesen


Arbeitsunfall

istockphoto.com/alexskopje

Tierpfleger fordert Anerkennung eines Arbeitsunfalls im Ausland

Verfasst von Christian Schebitz am 2. April 2014

Wann besteht das deutsche Sozialversicherungsrecht, wodurch dann auch der gesetzliche Unfallversicherungsschutz gilt? Dafür muss entweder eine Beschäftigung in Deutschland ausgeübt werden oder aber eine Entsendung ins Ausland vorliegen. Diese muss allerdings – und zwar vorher – zeitlich begrenzt werden. Der entsprechende Arbeitnehmer muss außerdem zum Arbeitgeber, der ihn entsendet, in einem Beschäftigungsverhältnis stehen. Urteil des […]

Weiterlesen


Mitarbeiter verurteilt

istockphoto.com/miszaqq

Landgericht fällt Urteil im GFE-Verfahren

Verfasst von Christian Schebitz am 1. April 2014

Das Landgericht Nürnberg-Fürth fällte ein Urteil im GFE-Verfahren. Es sprach langjährige Freiheitsstrafen aus. Verurteilt wurden elf Angeklagte wegen 88 Fällen des gewerbsmäßigen sowie bandenmäßigen Betrugs. Die Haftdauer bewegt sich zwischen drei und neun Jahren. Nicht hergestellte Blockheizkraftwerke zum Verkauf angeboten Angeklagt waren führende Mitarbeiter aus Verwaltung, Vertrieb und Produktion der GFE-Unternehmensgruppe. Sie wurden beschuldigt, Blockheizkraftwerke […]

Weiterlesen


Bei Nahrung für Kinder muss rechtlich alles stimmen

istockphoto.com/damircudic

BGH urteilt zu Angaben auf Babynahrung

Verfasst von Christian Schebitz am 31. März 2014

Im Mittelpunkt dieses Sachverhalts: die sogenannte Health-Claim-Verordnung sowie Angaben auf Babynahrung, die gesundheitsbezogen sind. Der BGH nahm zu diesen gesundheitsbezogenen Angaben Stellung (s. hierzu Art. 2 Abs. 2 Nr. 5 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006). „Praebiotik® + Probiotik®“ Die Beklagte Partei vertrieb Produkte, die die Bezeichnung „Praebiotik® + Probiotik®“ hatten. Das heißt, deren präbiotische Komponenten […]

Weiterlesen


Rabatte

istockphoto.com/pagadesign

BGH fällt Urteil zu Rabatten von EU-Versandapotheke

Verfasst von Christian Schebitz am 28. März 2014

In diesem Fall hatte der BGH bezüglich Rabatt- und Bonussystemen von EU-Versandapotheken zu entscheiden. Darf Internet-Service von ausländischer Versandapotheke beworben werden? Von inländischen Apotheken geklagt wurde wegen eine Apotheke in den Niederlanden. Durch Versandhandel über das Internet bietet sie Medikamente auch auf dem deutschen Markt an. Drei Apotheken in Nordrhein-Westfalen werben für einen Einkaufsservice der […]

Weiterlesen


Vanille

istockphoto.com/rimglow

Früchtetee „Himbeer-Vanille“ ohne Himbeer-Vanille

Verfasst von Christian Schebitz am 27. März 2014

In diesem Fall ging es um Früchtetee namens „Himbeer-Vanille Abenteuer“ und um die Frage, ob dieser so heißen darf, obwohl entsprechende Bestandteile – auch nicht in Form von Aromen – nicht im Inhalt enthalten sind. Stattdessen sind Imitate verwendet worden, um das Produkt herzustellen. Im Zutatenverzeichnis steht der Hinweis, dass dies so ist. Reicht das […]

Weiterlesen


Arbeitsvertrag

istockphoto.com/sharpness71

Beamtenrechtliches Streikverbot gilt auch weiterhin

Verfasst von Christian Schebitz am 26. März 2014

Das Bundesverwaltungsgericht entschied, dass Leh­rer, die Beamte sind, auch künftig nicht streiken dürfen. Lehrerin streikte trotz Untersagung Geklagt hatte eine Leh­re­rin, die Beamtin auf Lebenszeit ist. Sie war in einem Jahr drei Mal nicht zum Unterricht erschienen, um an Streiks der Ge­werk­schaft GEW teil­zu­neh­men. Es ging um eine Ge­halts­er­hö­hung von 8 Prozent und deren Über­nah­me […]

Weiterlesen


Forderung der Weiterbeschäftigung

istockphoto.com/sturti

Auch Geistliche und Kirchenbeamte können vor Gericht gehen

Verfasst von Christian Schebitz am 25. März 2014

Das Bundesverwaltungsgericht hat ein Urteil gefällt, das zugunsten von Geist­li­chen und Kir­chen­be­am­ten ausfällt. Gibt es also dienst­recht­li­che Maß­nah­men ihrer Re­li­gi­ons­ge­sell­schaft, können sie, verstößt diese gegen Grund­sätze des Staates, sich an Verwaltungsgericht wenden, bzw. wenn sie der Meinung sind, dass solch ein Verstoß vorliegt. Wenn es rein um das kirch­li­che Recht geht, ist das allerdings Sache […]

Weiterlesen


Riester-Rente

istockphoto.com/mikdam

Oberlandesgericht Stuttgart urteilt zu Riester-Rentenverträgen

Verfasst von Christian Schebitz am 24. März 2014

Es gibt ein neues Urteil zu den sogenannten Riester-Rentenverträgen des Oberlandesgerichts Stuttgart. Allgemeine Versicherungsbedingungen nicht transparent genug? Konkret ging es um die Allgemeinen Versicherungsbedingungen. Da heißt es, dass Versicherungsnehmer an Kostenüberschüssen zu beteiligen sind sowie dass eine Kostenüberschussbeteiligung erst beim Garantiekapital oder Mindestwert in Höhe von 40.000,00 € ausgezahlt wird. Die Kläger finden diese Regelungen […]

Weiterlesen


Naturschutz

istockphoto.com/ernstboese

Streit um Glaskubus auf Drachenfels findet ein Ende

Verfasst von Christian Schebitz am 20. März 2014

Die Umweltorganisation BUND, der Rhein-Sieg-Kreis sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Königswinter, die Eigentümerin des Drachenfelsrestaurants ist, standen vor dem Oberverwaltungsgericht, das sie nun dazu anregen konnte, eine gemeinsame Lösung zu finden, um den Streit beizulegen. Es ging um die Glasfassade des Drachenfelsrestaurants. Stört Glasbau Naturschutzgebiet?  Der Drachenfels hat jedes Jahr ca. 450.000 Besucher. Es ist […]

Weiterlesen


blub