Verschwommen dargestellte Suche nach Nacktbildern auf Laptop

fotolia.de/SZ-Designs

Joseph Boeckmann, ein 70-jähriger Richter des County District Courts in Arkansas (USA), legte im Mai diesen Jahres sein Amt nieder nachdem die Ergebnisse der Untersuchung einer Disziplinarkommission vorgestellt wurden. Diese wirft dem Richter „systematischen Missbrauch der richterlichen Autorität“ vor, so der Direktor der Kommission. Vergangenes Jahr wurden bei einer Untersuchung seines privaten Computers über 4000 Nacktbilder von männlichen Angeklagten gefunden worden.

Jahrelang unentdeckt

Laut Zeugenaussagen hat der mittlerweile 70-Jährige während der letzten 30 Jahre gezielt Angeklagte angesprochen, um ihnen mildere Strafen oder Geld anzubieten. Hierfür mussten sie im Gegenzug leicht bekleidet oder nackt für Bilder posieren. Diese wurden zum großen Teil im Privathaus des Richters aufgenommen. Einige Opfer berichten, dass der ehemalige Richter ihnen mit einem Paddel das Gesäß versohlte, um daraufhin Fotos von der geröteten Haut zu machen.

Manche der Angeklagten wurden von Boeckmann auch angewiesen, leere Getränkedosen zu ihm mitzubringen. Dort mussten sie sich dann bücken, um den Müll vom Boden aufzuheben. Der Richter machte nach Angaben von Zeugen Fotos davon als Beweis für die Leistung gemeinnütziger Arbeit.

Gezielter Missbrauch junger Angeklagter

Ein Zeuge, welcher im Bericht der Disziplinarkommission lediglich mit A. A. benannt wurde, gibt sogar an, mit dem ehemaligen Richter eine längere sexuelle Beziehung gehabt und auch teilweise bei ihm gewohnt zu haben. Er warb in dessen Auftrag wohl auch andere 18 bis 25 Jahre alte männliche Angeklagte an, indem er ihnen berichtete, dass sich durch das Posieren für Nacktbilder weniger harte Strafen erzielen lassen oder Geld zu verdienen ist. Dieses benutzten viele Opfer, um Bußgelder oder Gerichtskosten zu zahlen.

Bereits freiwilliger Rücktritt

Boeckmann hat durch seinen Anwalt jegliche Vorwürfe von sich weisen lassen. Trotzdem trat er von seinem Amt als Richter zurück und hat erklärt, auch in der Zukunft nicht mehr im Staatsdienst tätig sein zu wollen.

Eine strafrechtliche Untersuchung ist im Gange. Es wurde jedoch noch keine offizielle Anklage erhoben.

Quellen:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3627898/Arkansas-judge-investigated-sex-abuse-misconduct.html

To pay court fees, male defendants say Arkansas judge gave them money for nude pictures, spankings

Judge Accused Of Making Male Defendants Pose Nude, Spanking Them


Telefonische Rechtsberatung

Telefonische Rechtsberatung

  • sofortige Rechtsauskunft
  • anwaltliche Ersteinschätzung
  • zum Festpreis ab 29€
Online Rechtsberatung

Schriftliche Rechtsberatung

  • Antwort in Ø 2 Stunden
  • Schwarz auf Weiß
  • zum Festpreis ab 99€
Anwalt vor Ort

Rechtsberatung vor Ort

  • direkte Kontaktaufnahme zum Anwalt
  • rechtlicher, persönlicher Beistand
  • ausgewählte, profilierte Rechtsanwälte