Punkte und Bussgeld für zu laute Musik im Auto?

Verfasst von Christian Schebitz am 25. Oktober 2007

Laut Medienberichten teilte das Magazin „Auto Bild“ mit, dass das Bundesverkehrsministerium an einer Verschärfung des Bußgeldkatalogs arbeite. Autofahrer, die zu laut Musik hören, müssten danach mit 40 Euro  Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Hintergrund seien Unfälle, die durch Unachtsamkeit verursacht wurden. In anderen Fällen haben Autofahrer unbewusst Unfallflucht begangen, da sie nicht hören konnten, dass es zu einem Unfall kam. Außerdem würden sich die Beschwerden von Anwohner über zu laute Musik aus Autos häufen. Quellen und Links

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image
  • n-tv.de – „Lärm erhöht Unfallgefahr – 40 Euro für laute Musik“

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen