Mobbing an der Schule

Verfasst von Christian Schebitz am 26. Februar 2014

Gewalt an Schulen
istockphoto.com/Nesho

Leider kommt es in Schulen oft zu Prügeleien. Die Folge davon: Schulordnungsmaßnahmen. Muss aber auch der Schüler, der sich durch Provokation dazu hat verleiten lassen, sich zu prügeln, eine solche Maßnahme hinnehmen? Das Verwaltungsgericht Berlin traf die Entscheidung hierzu.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Konkret ging es um zwei Schüler eines Gymnasiums in Berlin. Der eine ärgerte den anderen damit, dass dieser angeblich Läuse hätte. Das sah derjenige, der geärgert wurde, als Hänselei und Provokation an. Es kam zur Prügelei. Der Gehänselte hatte danach eine Prellung am Kopf und Nasenbluten. Die Schule ließ beiden Schülern einen schriftlichen Verweis zukommen. Die Ordnungsmaßnahme sah vor, dass beide die schulinterne Mediation aufsuchen müssen. Die Eltern des Schülers, der gehänselt worden war, erklärten, dass ihr Sohn schon längere Zeit Mobbing ausgesetzt ist und dass er sich nur wehren wollte. Daher reichten sie, um gegen das Vorgehen der Schule vorzugehen, Klage vor Gericht ein.

Entscheidung des Verwaltungsgerichts

Das Verwaltungsgericht wies die Klage allerdings ab. Die Begründung: Zum einen stehe die Ordnungsmaßnahme mit dem Berliner Schulgesetz in Einklang. Zum anderen habe der Schüler die „ordnungsgemäße Unterrichts- oder Erziehungsarbeit beeinträchtigt“. Spricht die Schule eine Ordnungsmaßnahme aus, dann reicht dafür eine sogenannte „objektive Pflichtverletzung“ des Schülers. Bildungs- und Erziehungsziele des Berliner Schulgesetzes wurden missachtet, so das Gericht. Dazu gehört auch, Konflikte vernünftig und gewaltfrei zu lösen.

  • Quelle: Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Berlin vom 25. Februar 2014, Az.: VG 3 K 320.13

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mobbing: 1.000 Euro Strafe wegen Pistolenbild

Verwirkung des Schmerzensgeldanspruchs bei Mobbing?

Können gewalttätige Schüler vom Unterricht ausgeschlossen werden?

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen