Missbrauchsverfahren gegen Microsoft

Verfasst von akerth am 14. Januar 2008

Die EU klagt gegen Microsoft- zum 2. Mal. Schon vor 4 Monaten wurde der Konzern zu Strafzahlungen in Millionenhöhe verurteilt.Zwei neue Verfahren laufen gegen Microsoft. Einmal klagt der norwegische Softwareanbieter Opera. Dieser legte eine Wettbewerbsbeschwerde ein. Der Vorwurf: Microsoft würde seinen Internet-Explorer mit dem PC-Betriebssystem Windows in unzulässiger Weise verbinden. Des weiteren beschwerte sich der Branchenausschuss ECIS bei der Kommission, dass Microsoft wichtige Schnittstelleninformationen zurückhalten würde. Diese Daten sind nötig, damit Microsoft-Produkte mit denen anderer Hersteller kompatibel sind. Schon bei dem Urteil aus dem Jahr 2004 standen die Informationen zu wichtigen Schnittstellen im Vordergrund: Damals ging es allerdings um das Programm MediaPlayer, das es möglich macht, Videos und Musikstücke aus dem Internet abzuspielen. Quelle:

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen