Maßregelvollzug in privater geschlossener Einrichtung?

Verfasst von Anna Schön am 24. April 2013

Für die Unterbringung von Personen, die dem freiheitsentziehenden Maßregelvollzug unterliegen, bedarf es einer besonderen gesetzlichen Grundlage.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Nutzung der privaten Einrichtung untersagt 

Eine private Dienstleistungs-GmbH errichtete eine „Behinderteneinrichtung für Beschützende Wiedereingliederung“. Diese Einrichtung sollte der Unterbringung von Personen dienen, die dem freiheitsentziehenden Maßregelvollzug unterliegen. Dies sind solche Personen, die im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldfähigkeit eine Straftat begangen haben. Diese Nutzung wurde der GmbH von der Bauaufsichtsbehörde untersagt. Die dagegen gerichte Klage der GmbH wurde vom Verwaltungsgericht Regensburg abgewiesen, hatte jedoch in der Berufung teilweise Erfolg. Laut BayVGH umfasse die Baugenehmigung „die Nutzung zur geschlossenen Unterbringung von psychisch kranken oder gestörten Personen nach dem Unterbringungsgesetz“, wenn diese sich selbst oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung in erheblichem Maß gefährden. Die Unterbringung von Personen, die unter dem strafrechtlichen Maßregelvollzug stehen, in einer privaten Einrichtung sei nur aufgrund einer rechtlichen Grundlage zulässig.  Gesetzlich sei eine solche Unterbringung nur in Einrichtungen des Bezirks möglich. Da es an einer gesetzlichen Grundlage für die Unterbringung in privaten Einrichtungen in Bayern fehle, könne die Nutzung nicht zugelassen werden.   

  • Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs vom 24.10.2012.

Beitrags-Navigation

Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen