Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Kündigung wegen gestohlener Ausschussware

Nach einem am Montag bekanntgewordenen Urteil des Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz kann auch der Diebstahl mangelhafter Ausschussware am Arbeitsplatz eine fristlose Kündigung rechtfertigen, wenn die Ware anschließend verkauft wird. Nach Medienberichten soll eine Frau als Ausschussware aussortierte Zahnbürsten vom Arbeitsplatz mitgenommen und anschließend verkauft haben. Ihr Arbeitgeber kündigte ihr darufhin wegen Vertrauensbruch fristlos. Das LAG wies die Kündigungsschutzklage der Frau in letzter Instanz ab. Die Richter urteilten, dass die Frau mit dem Verkauf der Aussschussware gegen das wirtschaftliche Interesse ihres Arbeitgebers verstoßen habe. Daher sei die Kündigung rechtens. Der Umstand, dass es sich bei den Zahnbürsten nur um geringwertige Ware handelte und der Käufer ein vom Arbeitgeber beauftragter Detektiv war, bewerteten die Richter als unerheblich für das Urteil. Quellen und Links

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image
  • Focus Online – „Ausschussware verticken verboten“

Beitrags-Navigation


Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen