Kindergeld bis 18 – keine Unionsposition

Verfasst von Christian Schebitz am 30. Mai 2007

Nachdem CDU-Haushaltsexperte Ole Schröder am Wochenende in der „Bild“ vorschlug das Kindergeld künftig nur noch für Kinder bis 18.  Jahre auszuzahlen, erklärte gestern Unions-Fraktionschef Kauder, es handle sich hierbei nicht um die Position der Unionsfraktion, sondern um eine Einzelmeinung. Schröder begründete seinen Vorschlag mit den enormen Kosten, die mit dem Kindergeld verbunden sind. Der Haushaltsexperte bezifferte die Ausgaben für das Kindergeld an Über-18-Jährige auf mehr als fünf Milliarden Euro. Als Ausgleich sollte das Kindergeld für Kinder bis sieben Jahre verdoppelt werden.  Weitere Informationen:

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image
  • Merkblatt der Bundesagentur für Arbeit (Stand Feb.2007)
  • Rechtsanwalt.com – Informationen zu „Kindergeld“

Quellen:

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen