Maskierter Mann mit Brecheisen steigt in eine fremde Wohnung ein.

istockphoto.com/KatarzynaBialasiewicz

Der Chef einer europaweit agierenden Einbrecherbande und zwei seiner Komplizen sitzen nach einem nächtlichen Polizeieinsatz in Untersuchungshaft. Die Aufzeichnung einer Katzenkamera hatte den Münchner Ermittlern den entscheidenden Hinweis auf die Täter gegeben.

Organisierte Einbrecher erbeuten in München über hunderttausend Euro

Schon seit Anfang November suchen Münchner Ermittler nach einer Einbrecherbande, die in ganz Europa aktiv ist. Für ihre Raubzüge sollen es die Täter gezielt auf Einfamilienhäuser oder Doppelhaushälften abgesehen haben. Wenn keiner zu Hause war, brachen sie in der Dämmerung blitzschnell ein und nahmen alle Wertsachen mit, die sie tragen konnten. Allein in München soll die Bande auf diese Weise mindestens 32 Einbrüche verübt und dabei Wertgegenstände im Wert von über hunderttausend Euro geklaut haben. Mit der Zeit weiteten die Täter ihre Reichweite sogar bis ins südliche Schwaben aus. Zwischendurch sollen sie immer mal wieder in ihre Heimat Bulgarien zurück gefahren sein, um dort ihre Beute zu verkaufen.

Wie konnte die Einbrecherbande  gefasst werden?

Bei einem Einbruch in Würmtal schaute Ivo B., der 37-jährige Bandenchef, versehentlich in eine Katzenkamera, die eigentlich das Haustier beim Spielen aufzeichnen sollte. Nachdem die Münchner Ermittler diese Aufnahme an zahlreiche Kollegen weitergeleitet hatten, erhielten sie schließlich von der österreichischen Gendarmerie den entscheidenden Hinweis auf die Identität der Einbrecher. Wie sich herausstellte hatte Ivo B. in Bulgarien bereits zehn Jahre lang im Gefängnis gesessen. Als sich der Bandenchef zusammen mit einem 20-jährigen Komplizen im Landsberger Hotel ein Zimmer angemietet hatte, schnappte die Falle der Polizei zu. Kurz nach Mitternacht stürmten die Ermittler das Hotelzimmer und nahmen die beiden Einbrecher fest. Ivo B. sowie zwei weitere Täter sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Die Polizei sucht nun nach den restlichen Bandenmitgliedern, nach bestohlenen Eigentümern und nach Zeugen.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/festnahme-einbrecherbande-dank-katzenkamera-gefasst-1.2891095

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Lehrer schwänzt die Schule

Freiheit für Uli Hoeneß

Höchststrafe für brutale Ermordung einer Hochschwangeren


Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema: