Kachelmann geht gegen Ex-Freundin in die Offensive

Verfasst von Christian Schebitz am 21. November 2013

Im Gerichtssaal - Symbolbild
©iStock.com/ftwitty

Für den Wetterexperten und Fernsehmoderator Jörg Kachelmann ist sein eigener Fall noch längst nicht abgeschlossen. Er gibt sich nicht damit zufrieden freigesprochen worden zu sein. Jetzt will er in einem neuen Prozess beweisen, dass die Vergewaltigungs-Vorwürfe seiner Ex-Freundin Lügen darstellen.

Die Schlüsselbegriffe des neues Prozesses: Schadensersatz und Rehabilitierung

Der neue Prozess ist bereits in Gang gekommen. Der Zivilprozess hat mit mündlichen Verhandlungen begonnen. Beide sollen Stellung nehmen. Thematisiert werden die Schadenersatzforderungen von TV-Moderator Jörg Kachelmann an seine Ex-Freundin. Eine gütliche Einigung konnte nicht erreicht werden. Daher fordert der Wetterexperte vor Gericht, dass Claudia D. ihm mehr als 13 000 Euro zahlt, die er für Gutachten zahlen musste, die er im Strafprozess zwecks seiner eigenen Verteidigung benötigt hatte. Kachelmann geht es aber womöglich nicht nur um das Geld, sondern auch, sich noch stärker von den Vergewaltigungsvorwürfen seiner Ex-Freundin zu distanzieren. Er will seine Unschuld beweisen und sein Image in der Öffentlichkeit verbessern.

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

  • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen