fotolia.com/Arkady Chubykin

In Deutschland schmücken sich acht von hundert Hotels zu Unrecht mit Sternen. Zu diesem Schluss kam es in einem ZDF-Bericht. Der Branchenverband Dehoga bestätigt diesen mit einer Überprüfung und will nun stärker kontrollieren.

„Sterne-Auszeichnung“ in Deutschland ordnungsgemäß?

Die Gäste können sich nicht bei jedem Hotel in Deutschland sicher sein, dass dessen „Sterne-Auszeichnung“ ordnungsgemäß ist. In Deutschland wurden 3000 Hotels durch den Hotel- und Gaststättenverband Dehoga überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass bei acht Prozent die Sterne abgelaufen oder sogar selbst vergeben waren. Der Geschäftsführer der Dehoga-Gesellschaft Deutsche Hotelklassifizierung, Markus Luthe, teilte mit, dass die Überprüfung „ein hohes Maß an illegitimer Sternewerbung“ ergeben habe. Außerdem bestätigte er Recherchen des ZDF vom Juli. Es stellte sich bei der Überprüfung von 1000 Hotels in zehn deutschen Städten heraus, dass 251 Häuser offiziell gar nicht klassifiziert waren. Diese warben mit jeweils drei, vier oder fünf Sternen, welche sie sich entweder selbst verliehen haben oder die zum Teil lange abgelaufen sind. Laut Dehoga hätten von den 251 damals enttarnten Hotels auch Wochen später noch 189 unberechtigterweise mit Hotelsternen geworben.

Wie soll gegen die Sterneschummelei vorgegangen werden?

Nun will die Dehoga Deutsche Hotelklassifizierung entgegensteuern. Die Sterneschummelei soll durch eine Software automatisch aufgedeckt werden. Zudem soll es bundesweit Überprüfungen nach dem Zufallsprinzip geben. Das Recht, die Sterne zu führen läuft nach drei Jahren aus. Hoteliers sollen deutlichere Hinweise erhalten, wenn dies der Fall ist. Wird illegitime Sternewerbung nicht unterlassen, werde es der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs gemeldet. Seit 20 Jahren gibt es das bundesweit einheitliche Sterne-System des Dehoga. Für die Hotels ist die Klassifizierung freiwillig. Dafür müssen Hoteliers mehrere hundert Euro an den Verband zahlen. Die verliehenen Sterne sind drei Jahre gültig. Die Unterkunft muss sich nach Ablauf dieser Frist erneut um die Auszeichnung bemühen, wenn sie diese möchte. Derzeit sind rund 8500 von 20.000 Hotels in Deutschland klassifiziert.
Quelle:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/hotelverband-bestaetigt-hohes-mass-an-illegitimer-sternewerbung-a-1115936.html

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Reisepreisminderung bei unfertigem Hotel rechtens

Hotelbetreiberin klagt gegen Internet-Bewertungsportale