Grit Breuer: Verbot von Doping-Vorwürfen

Verfasst von Simon Wolpert am 7. Oktober 2011

Der Sachverhalt Der Biologe Prof. Dr. Werner Franke behauptete mehrmals, Grit Breuer habe im Alter von 13 Jahren das Dopingmittel Oral-Turinabol erhalten. Gestritten wird über eine Erklärung, die der Beklagte in einem Rechtsstreit von 2007 mit dem ehemaligen Trainer der Leistungssportlerin durch seinen Rechtsanwalt abgegeben hatte. Grit Breuer stritt 2007 die Behauptung des Beklagten ab und konnte eine einstweilige Anordnung gegen die Aussage des Biologen erwirken. Die Entscheidung Das Landgericht Hamburg hat Prof. Dr. Werner Franke diese Behauptung nun verboten. Aus prozessualer Sicht sei davon auszugehen, die Tatsachenbehauptung des Biologen sei unwahr. Zudem stellt die Aussage des Biologen einen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Klägerin dar und ist dazu geeignet das Bild, das die Öffentlichkeit von ihr hat, zu schädigen. Wer eine solche Behauptung aufstellt, muss im Zweifel auch in der Lage sein, diese zu beweisen. Jedoch konnte keine der von Prof. Dr. Werner Franke genannten Zeuginnen die Richtigkeit des Vorwurfs beweisen.   Quelle:

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image
  • Pressemitteilung des Hanseatischen Oberlandesgerichts vom 18.07.2011, Az.: 324 O 274/07

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen