Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Gewerbeuntersagung bei Verkauf von Alkohol an Minderjährige

Alkoholkonsum von Minderjährigen
istockphoto.com/Gudella

Laut Jugendschutzgesetz darf Alkohol nicht an Minderjährige verkauft werden. Was ist die Folge, wenn dies doch geschieht? Womöglich eine Gewerbeuntersagung, wie das Verwaltungsgericht Berlin entschied.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Konkret ging es um einen Einzelhandel, in dem Getränken verkauft wurden. Auch ein Internetcafe war darin integriert. Der Kläger hatte dafür eine Erlaubnis nach dem Gaststättengesetz. Eltern beschwerten sich, dass der Kläger Alkohol an ihre minderjährigen Kinder verkauft hatte. Das hatte zur Folge, dass das zuständige Bezirksamt die Gaststättenerlaubnis des Klägers widerrief. Der Kläger erklärte, dass er nicht selbst an die Jugendlichen Alkohol verkauft hatte und die Jugendlichen älter ausgesehen hätten.

Entscheidung des Verwaltungsgerichts

Das Verwaltungsgericht erklärte allerdings, dass dem Kläger die gewerberechtliche Zuverlässigkeit fehlt. Daher sei die Gewerbeuntersagung rechtmäßig. Das Gericht betonte: „Gewerbetreibende müssten nach dem Gesamtbild ihres Verhaltens die Gewähr dafür bieten, ihr Gewerbe ordnungsgemäß zu betreiben.“

Der Kläger hat zudem schon zum wiederholten Male gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen und Alkohol an Minderjährige, sogar an 13jährige, verkauft. Infolgedessen wurden Minderjährige ins Krankenhaus eingeliefert wegen einem sehr hohen Maße der Trunkenheit. Deshalb sei der Kläger gewerberechtlich unzuverlässig. Der Kläger hätte das Alter der Käufer kontrollieren müssen.

  • Quelle: Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Berlin vom 12. Februar 2014, Az.: VG 4 K 102.13

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kein Ehrendoktor für Snowden

Kein Schulessen für Veganerin

Gefängnis für Rundfunkverweigerin

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen