Die Flagge am Auto

Verfasst von akerth am 9. Juni 2008

Gestern spielte Deutschland und es wurde Flagge gezeigt. Heute kann man in der Blogsphäre viele Diskussionen über die beliebten Autoflaggen lesen, ob und in welchen Ländern man sie verwenden darf, oder nicht. Hier ein kleiner Überblick: Generell darf eine Flagge die freie Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen und muss stabil verankert sein. Wimpel und Maskottchen sollten nicht am Innen-Rückspiegel angebracht werden. Beschriftungen, Logos oder sonstige Aufkleber dürfen ausschließlich an der Heckscheibe angebracht werden – und dies auch nur dann, wenn das Fahrzeug über 2 Außenspiegel verfügt. Allerdings macht es eine am Seitenfenster eingehängte Flaggenstandarte den Autodieben leicht, das Auto aufzubrechen. Die Kaskoversicherungen halten sich dann mit der Schadensregulierung ebenfalls zurück.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Bei der Fahrt

Bei Autobahnfahrten muss man die Fahne vorher abmontieren, da bei hohem Tempo Teile verloren gehen könnten – der nachfolgende Verkehr wäre gefährdet. Das gilt auch für großformatige Fahnen. Diese dürfen während der Fahrt nicht an langen Stangen aus dem Fenster gehalten werden. Macht sich eine ordnungsgemäß befestigte Fahne bei der Fahrt selbstständig und verursacht womöglich einen Unfall, muss der Flaggen-Schwinger dafür mit allen Konsequenzen haften.

Länderfrage:

Zu der Frage, in welchen Ländern man die Flagge am Auto hissen darf, lässt sich sagen, dass auch in Österreich und der Schweiz kein generelles Autoflaggenverbot herrscht. In der Schweiz darf die kleine Fahne nur an der hinteren Seitenscheibe befestigt werden. Quellen: • Auto-Motor-und-Sport.de – „Fußball-EM: Richtig Flagge zeigen“ • Aspect-online.de – „Fußball-EM: Autofahnen müssen ordnungsgemäß angebracht werden“ • Auto-Reporter.net – „Autoflagge zur EM darf Sicht nicht behindern“

Beitrags-Navigation

Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Services zu diesem Thema:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen