Darf der Staat einen Vater zwingen sich mit seinem unehelichen Kind zu beschäftigen?

Verfasst von kduda am 2. April 2008

Nach einer Gesetzesänderung von 1998 haben Kinder ein Recht auf Umgang mit ihren leiblichen Eltern. Die Änderung soll bewirken, dass es nach einer Trennung einem Elternteil nicht untersagt werden kann das eigene Kind zu sehen. Danach können aber auch unwillige Väter und Mütter zum Kontakt gezwungen werden. Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschied nun, dass Eltern grundsätzlich nicht per Zwangsgeld zum Umgang mit einem nichtehelichen Kind gezwungen werden können. Im zu entscheidenden Fall hatte ein Vater Verfassungsbeschwerde eingereicht, nachdem ihm das Oberlandesgericht Brandenburg ein Zwangsgeld in Höhe von 25.000 Euro auferlegte, um den Kontakt mit seinem mittlerweile neun jährigen Sohn zu erzwingen. Der Mann erkennt seine Vaterschaft an, zahlt auch Unterhalt für sein Kind möchte es aber nicht sehen, um seine derzeitige Ehe nicht zu gefährden. Er empfindet keine Bindung zu dem Jungen und sah sich durch das Zwangsgeld in seinem Persönlichkeitsrecht verletzt. Die Richter meinen, dass bei einem derartigen Widerwillen, der lediglich mit Zwangsmittel überwunden werden könne, „der Umgang mit dem Kind in der Regel nicht dem Kindeswohl dient“. Durch dieses Urteil können sich Eltern allerdings nicht ihren elterlichen Pflichten entziehen. Das Kindeswohl gab hier den entscheidenden Ausschlag und steht auch weiterhin im Mittelpunkt, bei der Frage, ob ein Elternteil zu regelmäßigem Kontakt mit dem Kind verpflichtet werden soll. Quellen und Links

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen