Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Aachener Gefängnisausbrecher und Fluchthelfer verurteilt

Besonders schwere Verbrechen führten bei den hier betroffenen beiden Personen zu einer Verordnung der Sicherungsverwahrung vor Gericht. Laut BGH-Pressemitteilung waren sie frustriert über ihre Situation und wollten daher aus der Justizvollzugsanstalt Aachen ausbrechen.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Vollzugsbeamter verhilft Häftlingen zur Flucht

Ihnen gelang es, einen Vollzugsbeamten bei ihrem Plan mit ins Boot zu holen. Er half ihnen bei der Flucht – zwei Dienstwaffen samt Munition übergab er an die Häftlinge. Doch dabei blieb es nicht – die Ausbrecher nahmen Menschen als Geiseln, um sich ihren Fluchtweg zu bahnen. Zeugenaussagen und Handyortung brachten die Polizei aber schließlich auf die Spur und sie konnte die beiden Männer wieder festnehmen.

BGH lehnt Revision ab – Verurteilung ist rechtskräftig

 

Die Angeklagten und ein Nebenkläger gingen in Revision, wollten „die Verletzung formellen und materiellen Rechts geltend machen“. Der BGH lehnte das als unbegründet ab. Es liege kein Rechtsfehler vor. Damit sind die Angeklagten rechtskräftig verurteilt: Dem Vollzugsbeamten wurde „Bestechlichkeit in Tateinheit mit Gefangenenbefreiung im Amt“ und Verstoß gegen das Waffengesetz zur Last gelegt. Für diese Schuld erhielt er eine Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten. Der eine Ausbrecher erhielt eine Freiheitsstrafe von zehn Jahren, der andere von zehn Jahren und sechs Monaten. Danach folgt laut Anordnung für die beiden Ausbrecher die anschließende Sicherungsverwahrung.

  • Quelle: Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 18. April 2012, Az.: 2 StR 436/11

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .


Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen