Großes Verdienstkreuz für Rechtsanwalt am BGH

Verfasst von Julia Brunnengräber am 21. Mai 2013

Rechtsanwalt Prof. Dr. Dr. Norbert Gross, der seit 1995 beim Bundesgerichtshof tätig ist, hat für seine besonderen Verdienste um das Gemeinwohl das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Das ist eine hohe Auszeichnung, die er auch wegen seines ehrenamtlichen Engagements erhält. Er war bis November 2011 Präsident der Rechtsanwaltskammer beim BGH. Zudem war er jahrelang Vorsitzender des Vereins der beim Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwälte e.V.. Dort ist er immer noch Ehrenvorsitzender. Auch in Ausschüssen der Bundesrechtsanwaltskammer und des Deutschen Anwaltsvereins hat er ehrenamtlich mitgewirkt.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Ehrenamtliches Engagement neben Anwaltstätigkeit

Herr Prof. Dr. Dr. Gross hat ein französisches „Diplôme d‘Etudes Supérieurs“ und außerdem einen „Docteur en Droît“. Er hat sich mit dem internationalen Austausch der Justiz und der Anwaltschaft beschäftigt. Das ist aber noch nicht alles: Von 1991 bis 1998 war er Vizepräsident des Europäischen Schiedsgerichtshofs in Straßburg. Seit 2008 leitet er als Präsident die in Brüssel ansässige Europäische Vereinigung der Anwaltschaften bei den obersten Gerichtshöfen. Auch im Vorstand von Eurojuris Deutschland und Eurojuris International war er Mitglied, wie auch im Kuratorium des Max-Planck-Instituts für Europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt am Main und der Societé de Législation comparée in Paris. Hinzu kommen noch seine Mitgliedschaften in diversen inländischen und ausländischen wissenschaftlichen Vereinigungen. Nicht alle seine Mitgliedschaften haben etwas mit seinem Anwaltsberuf zu tun. Er war auch Vorstand der Stiftung Festspielhaus Baden-Baden und ist seit vielen Jahren stellvertretender Vorsitzender der Fördergemeinschaft Kunst in Karlsruhe. Quelle:

  • Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 27. Februar 2013

Beitrags-Navigation

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen