Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Urteil zu Verletzung des Wettbewerbsverbots

Im Zentrum dieses Sachverhalts steht die Verletzung des Wettbewerbsverbots. In § 61 Abs. 1 HGB (Handelsgesetzbuch) heißt es, dass der Arbeitgeber in einem solchen Fall Schadensersatz verlangen kann. Er hat aber noch eine weitere Möglichkeit. Er kann vom Arbeitnehmer einfordern, dass er die Vergütung für auf eigene Rechnung gemachte Geschäfte und die Geschäfte, die auf fremde Rechnung gemacht sind, an den Arbeitgeber herausgibt.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Ist ein neues Arbeitsverhältnis im Freistellungszeitraum ein Geschäft?

Konkret ging es um einen Arbeitnehmer, der ordentlich vom Arbeitgeber gekündigt wurde. Es war vereinbart worden, dass der Arbeitnehmer von der Arbeitspflicht befreit ist, bis sein Arbeitsverhältnis endet und er die Vergütung bis zu diesem Zeitpunkt gezahlt bekommt. Während der Freistellung nahm der Beklagte eine Arbeit bei einem Wettbewerber auf. Daraufhin klagte der Arbeitgeber, der ihm gekündigt hatte und war der Meinung, dass dies einen Verstoß gegen das Wettbewerbsverbot darstellt. Die beim Wettbewerber eingenommene Vergütung sollte der Beklagte herausgeben. Das BArbG urteilte aber, dass hier kein Geschäft (iSv § 61 HGB) vorliegt, wenn der Arbeitnehmer ein neues Arbeitsverhältnis aufgenommen hat. Quelle:

  • Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Oktober 2012, Az.: 10 AZR 809/11

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen