Anwalt vor Ort finden

Rechtsanwälte in Ihrer Nähe

Anwalt finden

Mit einem Anwalt sprechen

Schnell am Telefon Hilfe erhalten

Anwalt anrufen

Schriftliche Frage stellen

Rechtsanwalt antwortet schriftlich

Jetzt buchen

Ablösesummen für Fußballspieler nicht sofort steuerlich absetzbar

Keine Seltenheit in der Fußball-Bundesliga ist das “Einkaufen” neuer Spieler für den eigenen Verein. Oftmals werden für den Spielerwechsel Ablösezahlungen an andere Vereine entrichtet. Diese Ablösesummen können jedoch nicht sofort als Betriebsausgaben steuerwirksam abgesetzt werden. Dies hat der Bundesfinanzhof beschlossen und somit das bereits im Jahre 1992 gefällte Urteil bestätigt. Die Vereine sind verpflichtet, ein immaterielles Wirtschaftsgut, das dem Wert der Ablösezahlungen und eventueller Provionszahlungen entspricht, für ihre alleinige Nutzung am Spieler in ihren Bilanzen aufzuführen. Diese Zahlungen können dann gemäß der Vertragslaufzeit abgeschrieben werden.

Kostenlose Erstberatung beantragen

Ihre Daten werden, streng vertraulich, nur an einen einzigen Rechtsanwalt übermittelt.

image

Klage: Rechtswidrige Bilanzierung von Humankapital

Diese Beurteilung hielt ein Bundesliga-Verein für unrechtmäßig. Er klagte diese Rechtsprechung an, da sie nicht mehr dem im Jahr 1995 gefällten “Bosman”-Urteil des EuGH gerecht werde. Zudem ende diese Rechtsprechung in einer rechtswidrigen Bilanzierung des “Humankapitals”. Der Bundesfinanzhof ist der Meinung, dass das Steuerbilanzrecht dafür da ist, um die realen ökonomischen Verhältnisse auf dem “Handelsmarkt” von Profifußballspielern aufzuzeichnen. Dieses alleinige Einsatzrecht eines Fußballspielers könne als eine autarke vermögenswerte Position des einkaufenden Vereins angesehen werden. Diese muss bei der Bilanzierung Berücksichtigung finden. Somit stellt also eine daran anschließende Bilanzierung bzw. Besteuerung keinen Verfassungsverstoß dar. Quelle:

  • Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs vom 1. Februar 2012; AZ: I R 108/10

 

Beitrags-Navigation


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Kompetente Rechtsberatung zu diesem Thema bieten diese ausgewählten Anwälte:

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen!

29*

15 Minuten

    • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

Jetzt buchen

49*

30 Minuten

meistgekauft

    • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

Jetzt buchen

69*

45 Minuten

    • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
    • Diskussion eines komplexeren Problems und konkrete Tipps

Jetzt buchen

Haben Sie eine Frage zu diesem Thema und suchen die passende Rechtsberatung?

Anwalt anrufen