Foto von  Ralf Kowarsch Böblingen

Ralf Kowarsch

Stadtgrabenstr. 22
71032 Böblingen
Baden-Württemberg
Deutschland

Zurück

Kontaktdetails

Telefon: +49 7031 498787
Telefax: +49 7031 498788

Nachricht senden
Rückruf anfordern

Route berechnen

Knebl, Schnaubert & Partner mbB Böblingen

Knebl, Schnaubert & Partner mbB

Zur Kanzlei

Über Ralf Kowarsch

  • Jugendstrafrecht
  • Strafrecht
  • Verkehrsrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht
Rechtsanwalt Ralf Kowarsch ist Ihr Anpsrechpartner für die Bereiche Strafrecht und Verkehrsrecht.

Fachanwaltschaften

  • Fachanwalt Strafrecht

Fachanwalt Strafrecht

Beim Strafrecht handelt es sich um das Rechtsgebiet, das den Staat berechtigt, Vergehen und Verbrechen zu ahnden, also die Täter zu bestrafen. Strafrecht bedeutet nicht nur Verfahren wegen Diebstahl und Körperverletzung oder gar wegen Mord und Totschlag. Auch als Normalbürger können Sie schnell ins Fadenkreuz der Strafverfolgungsbehörden geraten. Oft kann eine unvollständige Steuererklärung oder ein Gläschen Wein zu viel vor dem Nachhauseweg mit dem Auto zu unerwartetem Kontakt mit Polizei oder Staatsanwaltschaft führen. In diesem Moment gilt es, Ruhe zu bewahren und sich zügig fachkundigen Rat und Beistand bei Herrn Kowarsch zu holen.

Die Tätigkeit von Rechtsanwalt Kowarsch als Fachanwalt für Strafrecht umfasst die ganze Bandbreite des Strafrechts. Als Strafverteidiger vertritt er Sie sowohl im klassischen Strafrecht wie auch in strafrechtlichen Nebengebieten. Benötigen Sie beispielsweise einen Strafverteidiger im Kapitalstrafrecht, so etwa bei einem Tötungsdelikt wie Mord oder Totschlag? Oder benötigen Sie rechtlichen Beistand aufgrund einer begangenen Körperverletzung oder Brandstiftung? Auch bei Delikten wie Diebstahl, Raub, räuberischer Erpressung oder Sachbeschädigung wird der Jurist für Sie tätig.

In den strafrechtlichen Nebengebieten sind Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Steuerstrafrecht, Ordnungswidrigkeitsrecht und Verkehrsstrafrecht die primären Tätigkeitsfelder des Rechtsanwalts.

Im Jugendstrafrecht vertritt Ralf Kowarsch straffällig gewordene Jugendliche. Da man davon ausgeht, dass es sich bei der Jugendkriminalität häufig um relativ harmlose Entgleisungen ohne große kriminelle Energie handelt, steht der Erziehungsgedanke im Vordergrund der Maßregelung. Hieraus ergeben sich, verglichen mit dem allgemeinen Strafrecht, Unterschiede im Verfahren und in den Maßnahmen. So können beispielsweise Arbeitsauflagen, Weisungen oder Arrest verhängt werden oder bei schweren Straftaten auch eine Jugendstrafe.

Im Betäubungsmittelstrafrecht vertritt Rechtsanwalt Kowarsch Mandanten, die mit dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) in Konflikt geraten sind. Dies kann unter anderem das Anbauen, Besitzen, Konsumieren oder Verkaufen von als illegal geltenden Betäubungsmitteln wie beispielsweise Cannabis, Opium, Kokain, psychotrope Pilze, Heroin, LSD, Amphetamine oder Ecstasy (XTC) beinhalten.

Im Wirtschaftsstrafrecht wird der Jurist bei Themen wie Insolvenzverschleppung, Betrug, Korruption, Straftaten im Bankbereich und im Wertpapierhandel, Steuerhinterziehung und Abgabenhinterziehung aktiv.

Verkehrsrecht

Im Verkehrszivilrecht sind regelmäßig nicht nur Autofahrer, sondern ebenso Fußgänger, Radfahrer oder sonstige Verkehrsteilnehmer wie beispielsweise Inlineskater betroffen. Beim Ausgleich der finanziellen Folgen Ihres Verkehrsunfalls steht Ihnen Rechtsanwalt Kowarsch hilfreich zur Seite, wobei es vor allem um Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche geht. Dabei kommt es insbesondere immer wieder zum Streit über den Ausgleich von Reparaturkosten, Gutachterkosten, Abschleppkosten, Nutzungsausfall, Mietwagenkosten oder Schmerzensgeld.

Da die meisten Autofahrer verkehrsrechtsschutzversichert sind, empfiehlt es sich, möglichst frühzeitig Rechtsanwalt Kowarsch einzubinden.  Aber auch ohne Rechtsschutzversicherung ist der Weg zum Rechtsanwalt regelmäßig zu empfehlen, um ein optimales Ergebnis  zu erhalten. Er muss zunächst ermitteln, wer den Unfall verschuldet hat, wobei in vielen Fällen zu einer quotenmäßigen Aufteilung des Schadens kommt. Dies hat seine Ursache darin, dass im Verkehrsrecht eine Haftung nicht immer ein persönliches Fehlverhalten voraussetzt (eigenes Verschulden), sondern sich hier eine (Mit-)Haftung bereits allein aus der allgemein-abstrakten Gefahr durch die Benutzung eines Kfz ergeben kann (Betriebsgefahr).

Die Verteidigung in Ordnungswidrigkeitenverfahren umfasst hauptsächlich die anwaltliche Vertretung gegenüber Vorwürfen von Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstoß und weiteren Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung. Dem betroffenen Mandanten wird die Möglichkeit gegeben, den Bußgeldbescheid überprüfen zu lassen und Einspruch dagegen einzulegen.

Einige Handlungen im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr wertet der Gesetzgeber nicht als bloße Ordnungswidrigkeiten, sondern als Straftaten, so beispielsweise Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr, unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Auch ein Mandant, der ein Problem hat, bei dem Strafrecht und Verkehrsrecht zusammentreffen, wird von Ralf Kowarsch kompetent beraten und betreut.


Vita

Ralf Kowarsch, geboren 1963 in Breitenstein, studierte Rechtswissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Seine Referendariatszeit verbrachte er am Landgericht Stuttgart. Herr Kowarsch ist seit 1995 als Rechtsanwalt zugelassen. Seit 2002 ist er Fachanwalt für Strafrecht.

Er korrespondiert in Deutsch und Englisch.


Sprachen

  • Deutsch

Kontakt

Stadtgrabenstr. 22
71032 Böblingen
Baden-Württemberg
Deutschland

http://www.advo-boeblingen.de

Zum Impressum

Nachricht senden
Rückruf anfordern