Dr. Harald Leitgeb, bitte wählen Sie den gewünschten Umfang Ihres Anwaltsprofils:
kostenloses Anwaltsprofil

0

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil

29,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • max. 3 Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • max. 3 Kontaktaufnahmen/M.
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Anwaltsprofil "Plus"

59,99* / Monat

  • Name / Anschrift
  • Telefonnummer / Link zur Webseite
  • Schwerpunkte
  • Profilfoto
  • ∞ Kontaktaufnahmen
  • Direktanruf in mobiler Ansicht
  • Kanzleilogo
  • Ausführlicher Profiltext / Vita
Foto von Dr. Harald Leitgeb Bozen

Dr. Harald Leitgeb

Leonardo da Vinci 8
39100 Bozen

Italien


http://

Zum Impressum
8.9/10
Rating 10 1 Das rechtsanwalt.com Rating wird auf Basis unterschiedlicher Faktoren wie z.B. Vollständigkeit und Aktualität des Profils, Lesbarkeit, Benutzerinteraktionen etc. berechnet.


Telefonnummer & Kontakt
Zurück

Kontaktdetails

Telefon: +39 0471 974620 Telefax: +39 0471 309833 Nachricht sendenRückruf anfordern Route berechnen

Kanzlei Dr. Leitgeb Bozen

Kanzlei Dr. Leitgeb

Zur Kanzlei

Über Dr. Harald Leitgeb

  • Erbrecht
  • Handelsrecht
  • Insolvenzrecht
  • Mediation
  • Sanierungsrecht
  • Verkehrsrecht (Skirecht)
  • Wirtschaftsrecht
Rechtsanwalt Dr. Harald Leitgeb hat seinen Schwerpunkt auf das Zivilrecht gelegt, hier wird er insbesondere bei einem Skiunfall, Verkehrsunfall, Handelskauf, einer Vertragsprüfung, Nachlassabwicklung oder Unternehmensinsolvenz tätig und auch als Mediator hilft er Ihnen weiter.

Rechtsanwalt Leitgeb ist hauptsächlich länderübergreifend tätig und unterhält dementsprechend fortlaufend Auslandsbeziehungen, insbesondere zu Anwälten in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich.

Durch diese internationale Vernetzung und seine Kontakte zu Rechtsanwälten in anderen italienischen Städten ist Harald Leitgeb in der Lage, sich über die Ausrichtung der Rechtsprechung an den jeweiligen Standorten zu informieren und das diesbezügliche Wissen der dortigen Anwälte zugunsten seiner Mandanten zu nutzen. Durch die - falls notwendige - länderübergreifende Kooperation ist bei der jeweiligen Fallbearbeitung ein höchstmögliches Maß an Effektivität und Fachkompetenz gewährleistet.

Der gebürtige Südtiroler kommuniziert schriftlich und mündlich fließend in Italienisch und Deutsch.

Die Kanzlei ist mit dem rechtsanwalt.com Gütesiegel für optimalen Kundenservice ausgezeichnet.

Gütesiegel

Ski-Recht

Südtirol ist nicht zuletzt bei deutschen Urlaubern unter anderem aufgrund seiner Skigebiete beliebt. Sollte es auf der Piste zu einer Kollision mit anderen Skifahrern kommen, stellt sich die Frage, wer einen etwaigen Schaden und anfallende Kosten für eine ärztliche Heilbehandlung zu ersetzen hat, ob und in welcher Höhe Schmerzensgeld zu fordern oder zu zahlen ist und wie die jeweilige Versicherung bei der Abwicklung des Schadensfalls einzubeziehen ist. Auch die Haftung des Pistenbetreibers fällt in die Thematik Ski-Recht, die ihrerseits eng mit dem allgemeinen Schadensrecht verknüpft ist.

Sobald ein Unfall im Ausland passiert, vermengen sich unter Umständen verschiedene Rechtslagen, und Betroffene wissen häufig nicht, wen sie bezüglich einer Schadensregulierung konsultieren sollen. Rechtsanwalt Leitgeb ist bei einem Skiunfall der richtige Ansprechpartner und kooperiert soweit notwendig mit Anwälten in Deutschland.

Verkehrsrecht

Mit dem Verkehrsrecht verknüpft sind die Frage der Haftung, die es zu beurteilen gilt. Eine anwaltliche Beratung zeigt Ihnen auf, welche Schadenpositionen Ihnen als Unfallgeschädigtem im Einzelfall zustehen und wie Sie diese gegenüber der Versicherung des Unfallgegners erfolgreich durchsetzen oder wie Sie sich am besten verhalten, wenn Sie Unfallverursacher sind. Rechtsanwalt Leitgeb vertritt Sie auch in einem etwaigen Prozess bezüglich der Schadensregulierung.

Erbrecht

Das Erbrecht regelt im Rahmen der sogenannten Gesamtrechtsnachfolge, was im Fall des Todes eines Menschen mit dessen Vermögen geschieht. Erbfolge, Testament, Vorerbschaft und Nacherbschaft, Erbvertrag, Nachlassverbindlichkeiten, Erbauseinandersetzung, Erbschein und Pflichtteil sind wesentliche Punkte des Erbrechts. Wenn es um die Nachfolgeregelung bei Familienunternehmen geht, sind komplexe Rechtsgebiete in ihrem Zusammenspiel zu beachten. Nicht selten kommt es im Erbrecht zu lang andauernden Streitigkeiten. Deswegen sollte anwaltliche Beratung bereits frühzeitig erfolgen, um die gewünschten Dispositionen selbst zu treffen.

Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Insolvenzrecht

Das Handelsrecht, Wirtschaftsrecht und Insolvenzrecht sind Rechtsgebiete, die für jedes Unternehmen relevant sind oder relevant werden können. Das Handelsrecht gibt etwa die Antwort auf die Fragen, wer Kaufmann ist, welche Rechte und Pflichten ein Kaufmann hat und welche Vorschriften bei einem Handelskauf gelten. Von Wirtschaftsrecht spricht man häufig beim Zusammenspiel von Handelsrecht und Gesellschaftsrecht. Das Gesellschaftsrecht beschäftigt sich insbesondere mit den Personengesellschaften und Personenhandelsgesellschaften. Hinter dem Begriff einer Gesellschaft können entweder natürliche Personen in einem Zusammenschluss stehen, die persönlich und mit ihrem vollen Vermögen für die von ihnen getätigten Geschäfte haften - so etwa bei der OHG und der KG -, oder auch juristische Personen, bei denen keine persönlich haftender Gesellschafter vorhanden sind. Von juristischen Personen des Privatrechts spricht man etwa bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder der Aktiengesellschaft (AG).

Das Insolvenzrecht tritt etwa dann auf den Plan, wenn ein Unternehmen Zahlungsunfähigkeit anmelden muss. Die Gläubiger werden in einem derartigen Fall aus der Vermögensmasse abgefunden. Das geschieht nach einer in der Insolvenzordnung festgeschriebenen Quote. Die Gerichte bestellen einen Insolvenzverwalter, der sich um die ordnungsgemäße Abwicklung kümmert.

Mediation

Zur Vermeidung eventuell Jahre andauernder Rechtsstreitigkeiten setzt sich das Konzept der außergerichtlichen Streitbeilegung im Rahmen der Mediation immer häufiger durch. Rechtsanwalt Dr. Harald Leitgeb ist sowohl an einem Institut in Wien als auch über das Justizministerium in Italien ausgebildeter Mediator und als solcher in ganz Italien zugelassen. Mediationen führt er in den Sprachen Deutsch und Italienisch durch.

Vita

Seit 1999 ist Dr. Harald Leitgeb im Verzeichnis der Rechtsanwaltskammer Bozen eingetragen.

Harald Leitgeb wurde 1961 in Bozen geboren und studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Florenz und Siena. Bevor er im Jahre 1996 seine eigene Kanzlei eröffnete, arbeitete er sieben Jahre lang als freier Mitarbeiter in einer großen Anwaltskanzlei in Bozen.

Der Rechtsanwalt ist bei sämtlichen Gerichten auftretungsberechtigt. Dazu zählt auch der Oberste Gerichtshof in Rom, das sogenannte Kassationsgericht.

In seiner rechtsvergleichenden Dissertation in Verwaltungsrecht beschäftigte er sich mit Fragen der Zuständigkeiten und der Dezentralisierung der verwaltungsrechtlichen Kompetenzen in den sogenannten ordentlichen Regionen Italiens und den Bundesländern Österreichs. Die Dissertation beleuchtet insoweit auch die Verfassungsgeschichte der beiden Länder Österreich und Italien.

Als Herausforderung am Rechtsanwaltsberuf bezeichnet der Rechtsexperte das Kennenlernen neuer Personen und deren rechtlichen Probleme. Am Anwaltsberuf gefällt ihm  dass auch langwierige Prozesse mit Ausdauer und Überzeugungskraft  bis zu dem für den Mandanten bestmöglichen Ergebnis geführt werden können.

Sprachen

  • Deutsch
  • Italienisch

Kundenrezensionen

Bisher keine Bewertungen.

Bewerten Sie die Leistung Ihres Anwalts und schreiben Sie einen Erfahrungsbericht:

Pflichtfeld

Kontakt

Leonardo da Vinci 8
39100 Bozen

Italien

http://

Zum Impressum

Nachricht senden
Rückruf anfordern