Beiträge


Bewertungszahl (BWZ)

Verfasst von am 25. Dezember 2016

Bewertungszahl (BWZ) Der Zuteilungszeitpunkt (Auszahlung) eines Bausparvertrags wird mit der Bewertungszahl festgelegt. Jede Bausparkasse errechnet den Zeitpunkt unterschiedlich und die Kalkulation ist für den Bausparer nicht nachvollziehbar. Jeder Bausparvertrag beinhaltet eine Mindestbausparsumme, welche erreicht werden muss bevor der Bausparvertrag zugeteilt wird. Dieses Verfahren nennt sich Mindestbewertungszahl.  Bausparkassen müssen garantieren, dass das Bewertungsverfahren alle Bausparkunden gleich […]

Weiterlesen


Bezugsrecht Erhöht eine Aktiengesellschaft ihr Kapital, hat ein Altaktionär ein Anrecht auf neue (junge)  Aktien. Als Altaktionär werden Personen bezeichnet, die schon vor der Kapitalerhöhung Aktien besaßen. Ab einer Kapitalerhöhung von über zehn Prozent ist Gewährung von Bezugsrecht gesetzlich verpflichtend. Eine Kapitalerhöhung vermindert den Wert von Aktien. Doch aufgrund des Bezugsrechts werden bestehende  Aktionäre davor […]

Weiterlesen


Bilanz

Verfasst von am

Bilanz Die Bilanz (lat.: bilanx  „Doppelwaage“) stellt das Vermögen (Aktiva) und Schulden (Passiva) in Kontenform gegenüber. Sie ist Gegenstand des Jahresabschlusses und weiterer Stichtagsanalysen eines Unternehmens. Die Bilanz erfüllt im Wesentlichen drei Funktionen: die Dokumentationsfunktion, die Gewinnermittlungsfunktion und die Informationsfunktion. Die Dokumentationsfunktion gibt Auskunft über das vorhandene Vermögen eines Unternehmens. Bei der Gewinnermittlung wird das […]

Weiterlesen


Bilanzgewinn Als Bilanzgewinn bezeichnet man das Jahresergebnis eines Unternehmens oder einer Aktiengesellschaft unter der Berücksichtigung der Verwendung eines Teilbetrages. In § 268 des Handelsgesetzbuches (HGB) ist geregelt, dass der Jahresüberschuss in diesem Fall als Bilanzgewinn bezeichnet werden muss. Innerhalb der Bilanz müssen die Anschaffungs- und Herstellungskosten sowie die Zugänge, Abgänge, Umbuchungen und Abschreibungen aufgeführt werden. […]

Weiterlesen


Bindungsfrist Manche Bausparverträge geben dem Bausparer Anspruch auf Wohnbauprämien oder Arbeitnehmersparzulagen. Um diese staatlichen Zuschüsse zu erhalten, müssen gewisse Bedingungen erfüllt werden. Darunter fällt auch die Bindungsfrist. Grundsätzlich beträgt die gesetzliche Bindungsfrist sieben Jahre. Der Anspruch auf staatliche Prämien verfällt, falls Bindungsfrist nicht eingehalten wird. Ein Todesfall oder Arbeitslosigkeit des Bausparers bilden Ausnahmen. Wohnbauprämie Bei […]

Weiterlesen


Bonität

Verfasst von am

Bonität Die Bonität (lat.  Bonitas: Vortrefflichkeit) bezeichnet die Kreditwürdigkeit einer einzelnen Person, eines Unternehmens oder Staates. Eine hohe Bonität gibt dem Kreditgeber Sicherheit, dass er den Geldbetrag zurückerhält, sodass die Fremdkapitalzinsen sinken.  Ist sie hingegen niedrig, werden höhere Zinsen als Ausgleich für das Sicherheitsrisiko verlangt. Die Bonitätsprüfung wird in den meisten Fällen von Kreditinstituten durchgeführt, bei Unternehmen in […]

Weiterlesen


Bonitätsprüfung Die Bonitätsprüfung dient der Überprüfung der persönlichen und wirtschaftlichen Kreditfähigkeit einer Person oder eines Unternehmens. Sie wird von dem zuständigen Kreditunternehmen durchgeführt, das den Zahlungswillen und die Zahlungsfähigkeit feststellt und je nach Höhe der Bonität höhere oder niedrigere Fremdkapitalzinsen erhebt. Nach § 18 des Kreditwesengesetzes (KWG) ist ein Kreditinstitut zur Bonitätsprüfung seines Kunden verpflichtet, wenn der Kreditwert den Betrag von […]

Weiterlesen


Bossing

Verfasst von am

Bossing Bossing ist eine Form von Mobbing, die am Arbeitsplatz stattfindet. Dabei wird eine rangniedrigere Person durch ihren Vorgesetzten über einen längeren Zeitraum hinweg ausgegrenzt, schikaniert oder diskriminiert. Durch die Machtfülle des Vorgesetzten weist das Bossing im Gegensatz zum Mobbing unter Kollegen meist eine stärkere Intensität auf. Zu den Mittel des Bossings zählen etwa Drohungen von […]

Weiterlesen


Botschafter Botschafter sind im Bereich der internationalen Beziehungen eines Landes tätig. Sie sind diplomatische Vertreter, die ihr Heimatland in der jeweiligen Botschaft im Ausland vertreten. Zu ihren Aufgaben gehört die Vermittlung des Verkehrs zwischen den beiden Regierungen in den Bereichen der Politik, der Wirtschaft, der Forschung und Technologie sowie der Landwirtschafts- und Entwicklungspolitik. Zusätzlich ist […]

Weiterlesen


Brandstiftung Wird ein Sachgut vorsätzlich oder fahrlässig in Brand gesetzt, obwohl es dazu nicht bestimmt war, spricht man von Brandstiftung. Sie zählt vor Gesetz zu gemeingefährlichen Taten. Einfache Brandstiftung (§306 StGB) beschreibt die Beschädigung von Sachgegenständen. Unter schwere Brandstiftung fällt die Beschädigung von Gebäuden die von Menschen genutzt werden können. Von besonders schwerer Brandstiftung spricht […]

Weiterlesen


Bringschuld Im Schuldrecht unterscheidet man zwischen Bringschuld, Holschuld und Schickschuld. Gemeint ist, an welchem Ort die Leistung zu erbringen ist. Bei der Bringschuld ist der Schuldner einer Leistung verpflichtet, die Leistung am Wohnort des Gläubigers oder an dessen Firmensitz zu erbringen. Leistungsort und Erfolgsort sind also beim Gläubiger. Die Bringschuld ist nicht der gesetzliche Regelfall […]

Weiterlesen


Bruchteilsgemeinschaft Die Bruchteilsgemeinschaft ist in den §§ 741 ff. BGB geregelt. Gemäß § 741 BGB besteht eine Gemeinschaft nach Bruchteilen, wenn ein Recht mehreren gemeinschaftlich zusteht. Sie entsteht durch Gesetz. Konkrete gesetzliche Fälle sind: Verbindung (§ 947 BGB) Vermischung (§ 948 BGB) Schatzfund (§ 984 BGB) Beim gemeinsamen Erwerb eines Gegenstands entsteht die Bruchteilsgemeinschaft auch […]

Weiterlesen


Bruttosozialprodukt Das Bruttosozialprodukt bezeichnet das Einkommen der Staatsangehörigen einer Volkswirtschaft innerhalb eines Jahres. Seit dem Jahr 1999 wurde es durch das Bruttonationaleinkommen ersetzt. Zur Berechnung wird von dem Bruttoinlandsprodukt die erwirtschaftete Leistung, die in das Ausland geflossen ist, abgezogen und das dort von Inländern erwirtschaftete Einkommen hinzugefügt. Man unterscheidet zwischen dem nominalen und dem realen […]

Weiterlesen


Bruttonationaleinkommen Das Bruttonationaleinkommen ist das innerhalb von einem Jahr erwirtschaftete Einkommen, aller Bewohner eines Staates. Dabei ist es irrelevant, ob das Einkommen im Inland oder Ausland erzielt wurde. Es berechnet sich folgendermaßen: Das Bruttoinlandsprodukt plus aus der übrigen Welt empfangene Einkommen minus  an die übrige Welt gezahlte Einkommen addiert. Das BNE darf nicht mit dem […]

Weiterlesen


Bundesagentur für Arbeit Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist die Verwaltungsträgerin der deutschen Arbeitslosenversicherung. Die Bundesagentur ist als Körperschaft öffentlichen Rechts organisiert, deren Selbstverwaltung der Aufsicht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) untersteht. Neben der Zentrale gibt es zehn Regionaldirektionen und 156 örtliche Agenturen mit über 600 Geschäftsstellen. Des Weiteren werden in Zusammenarbeit mit […]

Weiterlesen


Telefonische Rechtsberatung

Telefonische Rechtsberatung

  • sofortige Rechtsauskunft
  • anwaltliche Ersteinschätzung
  • zum Festpreis ab 29€
Online Rechtsberatung

Schriftliche Rechtsberatung

  • Antwort in Ø 2 Stunden
  • Schwarz auf Weiß
  • zum Festpreis ab 99€
Anwalt vor Ort

Rechtsberatung vor Ort

  • direkte Kontaktaufnahme zum Anwalt
  • rechtlicher, persönlicher Beistand
  • ausgewählte, profilierte Rechtsanwälte