fbpx

Rechtsnews

Gehört Bordell-Parkplatz zum öffentlichen Straßenverkehr?

Nach § 316 StGB sind Trunkenheitsfahrten im öffentlichen Straßenverkehr strafbar. Die Richter des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm bezweifeln allerdings, ob ein versteckter Parkplatz eines Bordells dem Tatbestand unterliegt. Daher stellt sich in diesem Beitrag die Frage, ob ein Bordell-Parkplatz zum öffentlichen Straßenverkehr gehört.

Sachverhalt

Ein versteckt liegender Parkplatz eines Bordells muss kein öffentlicher Verkehrsraum sein (Beschl. v. 15.09.2016, Az. 4 RVs 107/16). Ein alkoholisierter Bordellbesucher war mit seinem Auto wenige Meter auf dem Parkplatz des Etablissements gefahren. Aufgrund eines Streits um die Höhe der Bezahlung hatte eine Dame zuvor erfolglos versucht, ihm die Fahrzeugschlüssel abzunehmen. Dadurch wurde die Sache aktenkundig. Das Bordell befindet sich in einer versteckt liegenden Immobilie. Der Parkplatz ist nicht durch eine Schranke oder ähnliches abgesperrt. Er ist jedoch nur über eine schmale Zufahrt zu erreichen. Wegen vorsätzlicher Trunkenheit im Straßenverkehr wurde der Mann später vom AG schuldig gesprochen. Außerdem wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt und ihm wurde die Fahrerlaubnis mit einer Sperrfrist von sechs Monaten entzogen.

Wann gehört Privatparkplatz zum öffentlichen Straßenverkehr?

Der Angeklagte legte eine Sprungrevision ein, welche vorläufig erfolgreich war. Das Urteil wurde vom OLG Hamm aufgehoben. Die Sache wurde zur erneuten Entscheidung und Verhandlung an das AG Warendorf zurückverwiesen. Ein Privatparkplatz könne ebenfalls zum öffentlichen Straßenverkehr gehören. Der Parkplatz müsse dazu entweder ausdrücklich oder mit stillschweigender Duldung des Verfügungsberechtigten für jedermann oder zumindest für eine allgemein bestimmte größere Personengruppe zur Benutzung zugelassen sein. Der Parkplatz muss dann auch tatsächlich so genutzt werden. Die Richter des OLG sind der Auffassung, dass die Feststellungen des Amtsgerichts dazu nicht ausreichend seien. Es wird bezweifelt, ob der Parkplatz überhaupt einem größeren Personenkreis als Parkplatz bekannt gewesen sei. Die versteckte Lage, die fehlende Bewerbung und die schmale Zufahrt sprächen dagegen. Der Parkplatz könne tatsächlich auch nur wenigen „Eingeweihten“ wie zum Beispiel dem Personal und/oder Stammkunden offen gestanden haben.
Quelle:
http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/strassenverkehr-trunkenheit-bordell-parkplatz/

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Bewährung für Frau mit Handy am Steuer

Unberechtigtes Fahrzeug auf Behindertenparkplatz

Kostenlose Erst­einschätzung zu
Gehört Bordell-Parkplatz zum öffentlichen Straßenverkehr? erhalten

Füllen Sie das nachfolgende Formular aus, wenn es sich um eine realistische Anfrage handelt können Sie damit rechnen, dass sich bald ein Anwalt bei Ihnen meldet.

Zwei Jahre Handyverbot nach tödlichem Unfall

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

Sicher kommunizieren per Messenger für Anwälte?

Sollten Anwälte einen Messenger für die Kommunikation mit Mandanten einsetzen? Kennen auch Sie Strafrechtler, die ihren Mandanten als erstes ein simples Handy mit einer Prepaid-Simkarte in die Hand drücken? Natürlich ohne Internetverbindung. Gibt es dazu für Anwälte, die mit Ihren Mandanten sicher und verschlüsselt kommuniziere müssen, eine bequemeren Messenger? Einen, mit dem man auch Schriftliches zuverlässig Austauschen kann?  Fast alle nutzen mittlerweile sogenannte Messenger Apps auf ihren Smartphones. Allein für WhatsApp werden die Nutzerzahlen auf über 5 Milliarden Menschen genutzt.

Rezension »Legal Tech Strategien für Rechtsanwälte« von Dr. Frank Remmertz

Die Autoren Co-Autoren sind Astrid Auer-Reinsdorff, Kai Greve, Antje Jungk, Stephan Kopp, Tanja Nitschke, Susanne Offermann-Burckart, Susanne Reinemann, Alexander Siegmund und Tilman Winkler Einleitung Druckfrisch erhielt ich bereits im Dezember das Praxishandbuch für Rechtsanwälte rund um Legal Tech in die Hände. Es ist in acht Kapitel unterteilt und hat über 300 Seiten.  Eines vorab: Ich kann jedem Anwalt ans Herz legen das Buch zu lesen. Zumindest wenn er in einer Kanzlei arbeitet und/oder mit Mandanten zu tun hat. Das „Die

CLM-Software zur Vertragserstellung für RAe

Vertragserstellung und -Verwaltung mit CLM-Software Stand:20.04.2021 (CLM=Contract-Lifecycle Management) Die Vertragserstellung und das Pflegen von Verträgen ist die Basis für die erfolgreiche Entwicklung von Kanzleien/Anwälten und wird durch eine CLM-Software stark vereinfacht. Je leichter das von der Hand geht, desto weniger Fehler passieren dabei, desto zufriedener sind die Klienten und desto mehr Freude bereitet die juristische Arbeit. Eine passende CLM-Software hilft einerseits stabilere Beziehungen mit Ihren Mandanten zu schließen und andererseits durch die Reduktion der manuellen Arbeitszeit die Kosten zu senken und

Anwälte als lohnendes Phishing Opfer, können sie es verhindern?

Lesedauer   ca.  5 min. Als Anwalt sind Sie ein potentielles, lohnenswertes und relativ leichtes Opfer für Phishing Attacken. Warum das so ist und was Sie dagegen unternehmen können, lesen Sie in diesem Blogbeitrag.   Definition von Phishing Phishing ist ein Onlineangriff bei dem sich ein bösartiger Akteur als seriöses Unternehmen ausgibt, um Sie zu täuschen und sensible Daten (Kreditkartendaten, Benutzernamen, Passwörter,…) zu erlangen. Phishing umfasst auch psychologische Manipulationen und stellt damit auf Ihr menschliches Versagen ab. Man könnte es

Testsieger der Passwort Manager für Anwälte und Andere

Stand 12.02.2021 Warum braucht man einen Passwortmanager? Solange es noch noch kein hardwarebasiertes, automatisches Anmelden gibt (FIDO2), müssen wir alle noch Passwörter verwenden, um uns einzuloggen. Da wir idealerweise für jedes Login ein eigenes Passwort einsetzen sollten, ist so ein Tool sehr hilfreich, wir wir im Folgenden sehen werden. Schliesslich verwaltet es für uns sicher und bequem alle zu sichernden Informationen, ggf. nicht nur Passwörter, sondern auch Notizen und Dokumente. Sind Passwort-Manager sicher? Unsere unten gesteten ja! Weil Sie komplexe

Zu diesem Thema mit einem Anwalt sprechen


15 Minuten

29
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung zu Ihrem Thema
  • Geld-Zurück Garantie


30 Minuten 

49
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt
  • Juristische Erläuterung des Problems & konkrete Tipps
  • Geld-Zurück Garantie
Meistgekauft

Schriftliche
Rechtsberatung

99
  • Rechtsverbindliche, schrifltiche Antwort eines Rechtsanwalts
  • Direkter online Dokumentenupload
  • Eine Rückfrage inklusive

So einfach geht's:

  1. Beratungspaket auswählen & buchen
  2. Optional – Rechtsgebiet auswählen
  3. Anwalt ruft Sie innerhalb weniger Stunden an

In Kooperation mit